• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Wintersteiger jetzt auch mit Bike-Service

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 06. Oktober 2020  |  15:26 Uhr
Der österreichische Komplettanbieter für Skiverleih- und Skiservice bietet ab sofort auch ein Gesamtpaket für Radverleih und -Service.
neuer_name
Daniel Steininger, Leitung Geschäftsfeld SPORTS präsentierte im Livestream den neuen Geschäftsbereich „Bike Services“
© Wintersteiger

Der „Bike Boom“ ist bei Wintersteiger schon länger ein wichtiges Thema. Nach 2-jähriger Marktrecherche und Analyse sowie der Produktentwicklung hat das Unternehmen jetzt den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg in diesen neuen Geschäftsbereich „Bike Services“ gewählt. Das Produktprogramm gliedert sich in die vier Bereiche reinigen, trocknen, lagern und verwalten.

Sensible Schalt- und Steuerungsteile, die Elektronik bei E-Bikes und empfindliche High-Tech Rahmen aus Carbon verlangen eine ausgesprochen sanfte Reinigungstechnik. Daher wurden qualitativ hochwertige Fahrräder bisher hauptsächlich manuell gereinigt. Für die Fahrradreinigung bietet Wintersteiger die Reinigungsanlagen „Veloclean“ und „Velobrush“ an. Bei der Veloclean handelt es sich um eine Waschstation für die manuelle Reinigung oder Vorreinigung von Grobschmutz. Sie kommt als Stand-alone-Anlage sowohl indoor als auch outdoor zum Einsatz. Velobrush ist eine vollautomatische Reinigungsanlage, mit der alle Arten von Fahrrädern auf Basis von Niedrigdruck und sanfter Bürstentechnologie gereinigt werden können. Das spart viel Zeit und erleichtert den Reinigungsprozess enorm. Die vollautomatische Velobrush reinigt Fahrräder im 2-Minuten-Takt und verbraucht nur 1 Liter Wasser pro Fahrrad.

„Mit der automatischen Fahrradreinigung werden neue Geschäftsmodelle möglich. Jeder Fahrradhändler kann mit dem Zusatzangebot Fahrradwäsche für zusätzliche Kundenzufriedenheit und Kundenbindung sorgen,“ erklärt Daniel Steininger, Leitung Geschäftsfeld SPORTS bei Wintersteiger. Mit den Anlagen wird die Fahrradreinigung standardisiert und automatisiert. „Es ist ähnlich wie beim Skiservice. Dort haben Automaten in den vergangenen 20 Jahren den manuellen Skiservice zunehmend ersetzt. Heute kommt der Ski fertig geschliffen und gewachst aus dem Automaten. Auch beim Radservice sind wir am Beginn einer neuen Epoche. Der Endkonsument bringt sein Fahrrad schmutzig ins Geschäft und bekommt es nach der Reparatur sauber gewaschen zurück. Das ist ein tolles Zusatzangebot und wird in Zukunft selbstverständlich sein.“ Die professionelle, automatische Fahrradreinigung ist jedoch nicht nur für den Sportfachhandel interessant, sondern auch für Tankstellen, Bike Parks, Hotels mit Leihrädern, Tourismusregionen uvm.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur