• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Die Gewinner des Eurobike Awards stehen fest

  • Eveline Heinrich
  • Donnerstag | 28. August 2014  |  08:57 Uhr
Da knallten die Sektkorken: 56 Hersteller erhielten für ihre Produktneuheiten am ersten Messetag der Eurobike in Friedrichshafen das Gütesiegel der Fachmesse.

Elf der ausgezeichneten Unternehmen wurden mit einem Gold Award ausgezeichnet. Außerdem wurde ein Mal der Green Award vergeben - um ihn zu gewinnen, muss ein Produkt nicht nur ein besonderes Design besitzen, sondern darüber hinaus auch bei der Nachhaltigkeit Maßstäbe setzen.

„Der Eurobike Award kennzeichnet Produkte, die beim Design, der Qualität und der Funktion auf einem besonders hohen Niveau liegen. Darüber hinaus gibt es aber noch Produkte, die selbst aus diesem auserlesenen Kreis herausstechen. Solche Produkte setzen neue Maßstäbe und verschieben den Horizont der Branche. Zu dieser Kategorie zählen die Gewinner des Eurobike Gold Awards“, erklärt Stefan Reisinger, Geschäftsbereichsleiter OutDoor/Eurobike bei der Messe Friedrichshafen.

Die Gewinner der Eurobike Gold Awards 2014 sind:

- das Stadtrad Commuter von Canyon

- das E-Mountainbike Elite Hybrid HPC SLT 29 von Cube

- das ST2 Sport von Stromer

- die Schaap Jacket von Triple2

- der Indoor-Trainer Kickr von Wahoo

- das Rennrad Vial Evo D von AX-Lightness

- das Dealer Center von Winora Staiger

- das Triathlon-Rad Rafael-r-023 Ueberbike von Rafael

- das Rad Aeroad CF SLX von Canyon

- Ilu von Curana (formschöne Integration der

Fahrradbeleuchtung ins Schutzblech)

- Transformer X von Topeak (Kombination aus

Standpumpe und Fahrradständer)

Den Green Award räumten die gefederten Lenkergriffe Sen Comfort des Münchner Anbieters Velospring ab.

Besucher der Eurobike können alle 56 Gewinnerprodukte inklusive der Preisträger der Gold Awards und Green Awards noch bis zum letzten Messetag (Samstag, 30. August) im Foyer West ansehen. eh

neuer_name
Das r-023 Ueberbike von Rafael ist einer der Gold Award Winner 2014. Das Statement der Jury spricht für sich: "Der Anspruch des Modellnamens Ueberbike wird von dieser Triathlonmaschine zu 100 Prozent eingelöst. Das ist ein Wahnsinns-Look. Die Anbauteile sind sehr schön integriert. Man sieht kaum einen Millimeter Kabel am Rad. Das ist wirklich mal was Neues. Für uns als Jury war das Liebe auf den ersten Blick."

Autor: Eveline Heinrich

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 17 / 2014