• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sneaker als Umsatzgarant

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 07. Mai 2019  |  11:53 Uhr
Laut einer aktuellen Studie gaben die deutschen Konsumenten im Jahr 2018 knapp 600 Millionen Euro für Sneaker aus.
neuer_name
592 Millionen Euro haben die Deutschen 2018 insgesamt für Sneaker ausgegeben. Der Boom halte laut aktueller Studie auch weiter an.
© Puma / Ralf Rödel

Vor allem die Frauen stehen laut den Erhebungen von Marketmedia24 für den ungebrochenen Sneakerboom. 71,3 Prozent der weiblichen Digital Natives, 68,6 Prozent der Luxus-Konsumentinnen und 55,7 Prozent der Frauen mit Migrationshintergrund planten zudem in diesem Jahr die Anschaffung von Sneakern. Von den 592 Millionen Euro, die die Deutschen im vergangenen Jahr insgesamt für Sneaker ausgegeben hätten, veranschlagten die Herrenmodelle „nur“ 137 Millionen Euro. Männer würden hingegen bevorzugt Sportschuhe kaufen. Hier hätte sich der Gesamtwert auf 572 Millionen Euro belaufen. Durchschnittlich hätten die Konsumenten für ihre Schuhe pro Kopf 349,72 Euro ausgegeben. Dabei wären die so bezeichneten Luxus-Consumer beispielsweise bereit für Outdoor- und Trekking-Schuhe ihrer Kinder Kids durchschnittlich knapp 74 Euro zu bezahlen.

Die Marketmedia24-Studie „Branchen-REPORT Schuhe 2019“ bildet die Marktdaten der Branche ab und soll das Konsumverhalten der Deutschen wiederspiegeln. Für die Erhebung wurden von Marketmedia24 und der Würzburger Noceanz GmbH 1024 Teilnehmer befragt, wer welche Schuhmodelle wo kauft, wie viel er dafür ausgibt und welche konkreten Anschaffungen für 2019, 2020 und später geplant sind.

neuer_name
Vor allem Damen treiben den Sneaker-Boom an. Weit über die Hälfte von ihnen plant für 2019 eine Neuanschaffung.
© Marketmedia24

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.