• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Verstoß gegen REACH: Globetrotter nimmt Scarpa-Schuh aus dem Sortiment

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 16. Juli 2019  |  11:36 Uhr
Im roten Riemenleder des Kletterschuhs Feroce wurde ein erhöhter Wert von Chrom VI festgestellt, der gegen die REACH-Verordnung und die gesetzlichen Vorgaben verstößt.
neuer_name

Bei einer Routinekontrolle sei in einem Paar des Modells Feroce ein erhöhter Wert von Chrom‐VI im roten Riemenleder des Kletterschuhs festgestellt worden, der über dem gesetzlich festgelegten Grenzwert liege. Das Produkt des italienischen Spezialisten Scarpa entspräche nicht der REACH-Verordnung, heißt es. Aus diesem Grund ziehe Globetrotter die Schuhe mit sofortiger Wirkung aus dem Verkauf zurück. Den betroffenen Kunden werde der Kaufpreis zurückerstattet.

Die Chrom–Gerbung ist ein gängiges Gerbverfahren. Für die Gerbung des roten Riemenleders wurde Chrom III-Salze verwendet. Diese Salze sind wenig gesundheitsschädlich und verursachen im Allgemeinen keine akuten oder chronischen Vergiftungen. Das verwendete Chrom III kann sich durch Alterung oder Hitzeeinwirkung, zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung oder auch Wärmeentwicklung während des Transports zu Chrom VI verändern. Durch eine gesteigerte Konzentration von Chrom VI können bei empfindlichen Personen unter Umständen allergische Reaktionen oder eine Sensibilisierung der Haut ausgelöst werden.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN