• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Titus nutzt Heimvorteil beim Vans Shop Riot

  • Markus Huber
  • Dienstag | 10. Juni 2014  |  01:21 Uhr
Münster. Die Titus-Jungs aus Münster haben den Heimvorteil nicht sausen lassen. Sie gewannen die Vorausscheidungen für Deutschland und Österreich im europäischen Skater-Event für Händler und Verkäufer, dem alljährlichen Shop Riot der Schuhmarke Vans.
neuer_name
So sehen Sieger aus: die Leute von Titus in Münster mit der besten Teamleistung und Carsten Feyler (München, rechts) mit dem besten Trick beim Deutschland- und Österreich-Qualifying für den europäischen Shop Riot von Vans.

Die Titus-Filiale im westfälischen Münster holte sich das Ticket zum großen europaweiten Händler-Contest, der im Oktober in Belgien stattfindet. Titus sicherte sich mit seinen "Rampensäuen" den nationalen Titel gegen andere Shops wie Mantis, TX Sports (Nürnberg) und Fame Vienna.

Neben der Team-Bewertung gab es auch einen 300-EUR-Preis für den besten Trick, den ein Skater in diesem Wettbewerb machen konnte. Dieser Triumph ging dann allerdings nicht nach Münster, sondern nach München - und zwar an Carsten Feyler. Den Film zum großen Händler-Action-Spektakel gibt es hier. mh

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 12 / 2014