• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sport-Tiedje wächst kräftig

  • Marcel Rotzoll
  • Mittwoch | 24. Mai 2017  |  10:36 Uhr
Bedingt durch die Zukäufe im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Heimfitness-Spezialist Sport-Tiedje den Konzernumsatz um 57,3 Prozent auf 108,6 Millionen Euro steigern. Expansion nach Osteuropa geplant.

Deutschlands größter Heimfitness-Händler Sport-Tiedje kann den Wachstumskurs auch im abgelaufenen Geschäftsjahr fortsetzen. Weil im vergangenen Jahr die 2015 erworbenen Tochtergesellschaften Fitshop B.V. aus den Niederlanden und Laidir Leisure Ltd. (Powerhouse Fitness) aus Goßbritannien erstmals vollständig konsolidiert in den Geschäftsbüchern für 2016 standen, konnte das Schleswiger Unternehmen den Umsatz um 57,3 Prozent auf 108,6 Millionen Euro steigern (Vorjahr: 69 Millionen Euro). "Unter ganzjähriger Einbeziehung der beiden akquirierten Unternehmen" hätte sich der Umsatz der Konzerngesellschaften in 2015 auf 97,6 Millionen belaufen, was für das Geschäftsjahr 2016 immer noch ein Wachstum von 11,2 Prozent bedeuten würde. Demnach wachse das Unternehmen nicht nur durch die Zukäufe, sondern auch organisch. Getragen würde das Wachstum vor allem durch "steigende Kundenzahlen online und in den bestehenden Filialen sowie dem konsequenten Ausbau des Filialnetzes in den Bestandsmärkten".

neuer_name
Sport-Tiedje-Geschäftsführer Christian Grau glaubt an die Wachstumschancen im hart umkämpften Heimfitness-Segment
© Sport-Tiedje

"Das Geschäftsjahr 2016 stand für die Sport-Tiedje Gruppe im Zeichen der Konsolidierung. Wir haben mit hohem Einsatz daran gearbeitet, unsere neuen Kollegen von Fitshop und Powerhouse Fitness in die Gruppe einzubinden, Prozesse zu synchronisieren und zu optimieren und unsere Angebote optimal aufeinander abzustimmen", erläutert Christian Grau, Geschäftsführer von Sport-Tiedje. "Obwohl die Integration viele Kräfte gebunden hat, haben wir mit vier neuen Standorten wie geplant auch unsere lokale Präsenz ausgebaut und sind damit weiter auf dem Weg hin zu einem flächendeckenden Filialsystem."

Derzeit ist Sport-Tiedje auf rasantem Expansionskurs. Allein 2016 wurden vier Sport-Tiedje-Filialen eröffnet. Hinzu kommen die zum Ende des vergangenen Jahres eingerichteten 21 Flächen in Karstadt Sports-Häusern sowie 2017 zwei bereits erfolgte und eine noch für Mai geplante Powerhouse-Eröffnung in Großbritannien. Geplant sei, sich "vor allem in den Bestandsmärkten noch breiter aufzustellen als bisher", wie Christian Grau betont. "Dabei haben wir aber auch Märkte im Blick, die bisher nur online abgedeckt sind." Dazu zählten die "osteuropäischen Wachstumsmärkte". Die Eröffnung einer ersten Filiale in Polen sei bereits geplant.

neuer_name
Organisches Wachstum, Filialeröffnungen und die Expansion nach Osteuropa sollen auch 2017 zu Umsatzsteigerungen für Sport-Tiedje führen.
© Sport-Tiedje
linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL