• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sport Schuster in Eppendorf schließt

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 24. Januar 2017  |  14:09 Uhr
Das älteste Sportgeschäft in Hamburg muss schließen. Walter Schuster (64) fand keinen Nachfolger für sein über 80 Jahre altes Geschäft. Über viele Jahre belieferte der Sporthändler den HSV und Spitzensportler.

Sport Schuster teilt das Schicksal vieler Sporthändler. Es findet sich niemand, der das 1934 gegründete Geschäft fortführen möchte. Der Vater von Walter Schuster gründete das Unternehmen 1934. In Hamburg hatte dieser Laden einen guten Ruf. Sportler die sich ausrüsten wollten kamen hierher. So auch der junge Uwe Seeler, als er sich seine ersten Fußballschuhe kaufte und niemand ahnen konnte, was für eine Karriere dieser Kicker hinlegen würde. Auch die großen Vereine der Hansestadt wie der HSV oder der FC St. Pauli standen über Jahrzehnte auf der Kundenliste von Sport Schuster. Auch Showgrößen wie Freddy Quinn oder Otto Waalkes kauften hier ein. 200 Quadratmeter Ladenfläche standen Walter Schuster, er hatte Betriebswirtschaft studiert, zur Verfügung. Auch Medaillengewinner von olympischen Spielen und Weltmeisterschaften kamen zu ihm in den Laden. Vom Tennisschläger bis zur Badekappe gab es hier alles zu kaufen.

(uw)

sport schuster
Sport Schuster schließt nach 80 Jahren sein Geschäft in Hamburg.
© sport schuster
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …