• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sport 2000 punktet mit Sneaker Force

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 05. Februar 2019  |  11:36 Uhr
Seit 2017 bietet Sport 2000 ein eigenes Leistungsportfolio für Sneaker- und Streetwear-Spezialisten an. Das Format zeigt bereits im ersten Jahr Erfolge ‒ 30 Top-Händler der Branche, darunter 43einhalb, glOryhOle sneaker shOp, Brooklyn oder Soulfoot, haben sich der Einheit der Mainhausener Verbundgruppe angeschlossen.

Die Sneaker-Force Partner würden vor allem von den vereinfachten Prozessen sowie den Finanzdienstleistungen, die der Verband übernimmt, profitieren. Das Besondere an dem Konzept: Die Händler treten bannerunabhängig auf, so dass die Retail-Marken der Händler im Fokus bleiben. „Wir sind der starke Dienstleistungs-Partner im Hintergrund für die führenden Leuchttürme der Sneaker-Branche“, sagt Hans-Hermann Deters, bei Sport 2000 als Geschäftsführer für die Spezialisten-Einheiten verantwortlich.

neuer_name
Hans-Hermann Deters
© Sport 2000

Sport 2000 hat sich bereits 2013 strategisch neu aufgestellt und will sich seitdem mit einem an die Bedürfnisse des Marktes ausgerichteten Leistungsportfolios für neue Handelsformate öffnen. Das bereits existierende Angebot soll nun um weitere, individuell für diese Händlergruppe entwickelte Leistungen erweitert werden. Marc Scheiner, als Sport 2000 Business Development Manager, verantwortlich für die Geschicke der Sneaker Force betont: „Entscheidend für den Erfolg des Konzepts ist es, dass die Gruppe exklusiv und hochwertig ist, nur so bleibt die Sneaker Force authentisch und begehrlich. Wir werden daher unsere Top Sneaker Force-Partner eng in die Entwicklung unseres Leistungsportfolios einbinden. Das entspricht unserem Förderauftrag, mit dem wir dieser Premium-Gruppe gerecht werden.“

Astrid Schlüchter

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL