• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sport 2000: Outdoor ist wieder auf der Spur

  • Donnerstag | 16. Juli 2015  |  02:08 Uhr
Für das erste Halbjahr 2015 konnte die Händlergemeinschaft Sport 2000 ein aufgelaufenes Plus von 4,5 Prozent verbuchen. Absolute Zahlen wurden nicht genannt.

Analog zu den Ergebnissen der Intersport war dies insbesondere deswegen ein erfreuliches Ergebnis, da sich die ersten sechs Monate mit dem Vorjahres-Zeitraum messen lassen mussten, in denen der Handel vor dem Hintergrund der Fußball-WM durchstartete.

Insgesamt erfreulich entwickelte sich das Geschäft mit Outdoor-Produkten, das nach zwei Jahren der Stagnation wieder zulegte und um 4,6 Prozent besser abschnitt als noch vor Jahresfrist. Motor dieser Kategorie waren Schuhe, die im zweiten Quartal um 14,3 Prozent abhoben, während die Hartware ein sattes Plus von 5,6 Prozent erzielte. Die Textilien schwächelten allerdings erneut und schnitten um 1,8 Prozent schwächer ab, wie Geschäftsführer Andreas Rudolf auf der OutDoor berichtete.

Der Erfolg der Schuhe, die einen Umsatzanteil von immerhin 31 Prozent (+1 Prozentpunkt) der Erlöse mit Outdoor-Ware repräsentieren, zeigt sich übrigens auch am traditionellen Lieferanten-Ranking: Die beiden umsatzstärksten Marken, mit denen Sport 2000 Geschäfte macht, sind nicht etwa Textiliten oder Vollsortimenter, sondern mit Lowa und Meindl zwei ausgewiesene Schuh-Experten.

Nach Darstellung von Mit-Geschäftsführer Hans-Hermann Deters profitierte die Mainhausener Verbundgruppe von Outdoor auch bei der Mitgliederentwicklung: Insgesamt konnten gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 immerhin 107 neue Handelspartner akquiriert werden, während 24 Händler die Gruppe verließen. Damit kommt die Sport 2000 in Deutschland auf 888 angeschlossene Unternehmen, die 1184 Verkaufsstellen betreiben.

Unter den Outdoor-Spezialisten, die in der Fachabteilung Outdoor-Profis untergebracht sind, konnten saldo 22 neue Händler gewonnen werden. Dies gelang unter anderem durch den Beitritt der Kooperation der Outdoor Insider. Insgesamt konnte Sport 2000 vor allem bei den Spezialisten punkten: Von den 107 Neuzugängen handelt es sich bei 70 von ihnen um Spezialhändler aus den Segmenten Outdoor, Running oder Teamsport.