• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

OutDoor: Fazit der Messe Friedrichshafen

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 22. Juni 2018  |  12:15 Uhr
Insgesamt 30.000 Besucher, davon über 20.000 Fachbesucher, strömten zur 25. und vorerst letzten OutDoor am Bodensee.

„Unkompliziertes Projektmanagement, familiäres Umfeld, richtiges Trend- und Themengespür und das einzigartige Ambiente“: Mit diesen Soft-Skills versuchte die Messe Friedrichshafen auch zur 25. Auflage der OutDoor zu punkten. Erstmals fanden dazu parallel zur Fachmesse unter dem Motto "OutDoor für alle" mit dem Midsummer Festival an der Friedrichshafener See-Promenade und der Deutschen Meisterschaft im Bouldern in Halle B5 Veranstaltungen für Konsumenten statt. Insgesamt fanden so nach Messe-Angaben über 30.000 Besucher den Weg zur OutDoor.

In den Messehallen selbst zeigten 950 Aussteller aus 40 Nationen 200 Weltpremieren. „Mehr als 20 000 Fachbesucher“ habe die Messegesellschaft registriert. Im Vorjahr wurden 21.412 Fachbesucher gezählt bei 965 Ausstellern. „Mit unserem Messekonzept setzen wir unsere Tradition fort, zu zeigen, was die Outdoor-Branche gestern, heute und in Zukunft benötigt“, bilanziert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

Im nächsten Jahr wird es dann die OutDoor by ISPO in München geben. Terminiert ist die erste Ausgabe in der bayerischen Landeshauptstadt vom 30. Juni bis 3. Juli 2019

Marcel Rotzoll

neuer_name
Trotz Wehmut zum Abschied herrschte auch bei der vorerst letzten OutDoor am Bodensee Arbeitsstimmung, wie hier am Vaude-Stand
© Messe Friedrichshafen
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL