• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Online-Zukauf von Karstadt

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 14. Juni 2017  |  23:42 Uhr
Die Karstadt Warenhaus GmbH und die Muttergesellschaft SIGNA Retail haben am vergangenen Freitag einen weiteren Schritt im Ausbau ihrer Digitalstrategie eingeleitet.

Karstadt-CEO Dr. Stephan Fanderl treibt mit dem Kauf von Hood.de die Weiterentwicklung des traditionsreichen Karstadt-Warenhauses hin zu einem modernen Omni-Channel Marktplatz von weiter voran: “Wir freuen uns mit Hood.de einen innovativen Partner mit langjähriger E-Commerce-Erfahrung an unserer Seite zu wissen, der technologisch auf höchstem Niveau arbeitet. Unsere Zusammenarbeit sehen wir als Chance, den Wandel vom traditionsreichen Warenhaus hin zu einem zukunftsorientierten digitalen Omni-Channel Unternehmen weiter zu beschleunigen.”

Schon jetzt ist Hood.de mit derzeit über 5 Millionen Angeboten und rund 7 Millionen Kunden einer der am schnellsten wachsenden Online-Marktplätze Deutschlands, so Signa. Das vom Online-Pionier Ryan Hood vor 17 Jahren gegründete Unternehmen bietet privaten und gewerblichen Partnern die Möglichkeit, Artikel in über 20.000 Kategorien zum Verkauf einzustellen. Von derzeit 5.000 Händlern werden über 5 Millionen Artikel auf Hood.de angeboten. Das Unternehmen zählt zu den wenigen deutschen Online-Marktplätzen, die bereits heute profitabel betrieben werden, heißt es.

Karstadt und SIGNA Retail übernehmen 70 Prozent von Hood. Die restlichen Anteile werden weiterhin vom Unternehmensgründer Ryan Hood gehalten, der das Unternehmen auch zukünftig eigenständig führen wird. Zusammen mit Karstadt wird Hood zukünftig am weiteren Wachstum und Ausbau eines gemeinsamen Onlinegeschäfts arbeiten.

neuer_name

© www.hood.de
neuer_name

© www.hood.de
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur