• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Österreich: Sport 2000 erneut ausgezeichnet

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 15. September 2020  |  09:32 Uhr
Als einziger Sporthandelsverband erhält die Sport 2000 in Österreich zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung zur "Sport Leading Company" und setzt damit ein klares Zeichen für besondere Qualität im heimischen Sportfachhandel.
neuer_name

Mit dem „Sport Leading Company“-Gütesiegel wurde 2015 eine Auszeichnung ins Leben gerufen, die Unternehmen im Sport- und Freizeitbereich in den Mittelpunkt stellt. Ausgezeichnet wird, wer besondere Maßstäbe und Leistungen erfüllt und über ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Geschäftsmodell verfügt. Das Ziel der Zertifizierung ist, Wirtschaft und Sport noch enger zu vernetzen.

Um das Gütesiegel zu erhalten, werden unter anderem Leitbild, Marketingauftritt, Mitarbeiteraus- und -weiterbildungen, die Internationalisierungsquote und standortrelevante Parameter als Beurteilungskriterien herangezogen. Seit diesem Jahr wurde der Zertifizierungsprozess nochmals verschärft, erklärt der Geschäftsführer der ausstellenden PHP Sport Management GmbH, Anton Pichler: „Die zertifizierten Unternehmen zeichnen sich durch eine kontinuierliche Qualitäts- und Mitarbeiterweiterentwicklung aus. Zudem verfügen sie über eine schriftliche Vision, wertbasierte Ziele und klare, zielführende Strategien.“

Neben verschiedenen Sport- und Freizeitunternehmen erfüllt Sport 2000 als einziger Sporthandelsverband diese Anforderungen. Zusätzlich zur Verbandsgruppe sind aktuell 17 der eigenständigen Sport 2000 Händler mit einem SLC-Gütesiegel zertifiziert.

Für Sport 2000 Vorstand Dr. Holger Schwarting (Foto) ist die Auszeichnung von großer Bedeutung: „Es ist wichtig, dass es ein Qualitätssiegel für den Sportfachhandel gibt. Für unsere Kunden und Kundinnen ist es das sichtbare Zeichen, dass unsere Händler auf beste Qualität und individuelle Beratung setzen. Sich regelmäßig externen Prüfungen zu stellen, hilft uns außerdem, unsere hohen Ansprüche auch langfristig zu halten. Wir freuen uns deshalb sehr, die Zertifizierung bis August 2022 verlängern zu können.“

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur