• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Lebenszeichen von McTrek

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 21. Juli 2020  |  13:07 Uhr
In einem Anschreiben an die Industrie meldet sich McTrek zurück: Man wolle mit GA Europe und neuen Gesellschaftern nach einer Phase der Konsolidierung „organisch“ wachsen und „gesund“ expandieren.

Die Zukunft des selbsternannten Outdoor-Schotten stand lange in den Sternen. Nachdem McTrek Anfang April Insolvenz anmelden musste, wurde wild spekuliert. Bedeutet die Insolvenz das Ende für die 43 Geschäfte und den angeschlossenen Online-Shop? Steigt Ulrich Dausien wieder ein? Wird es eine überraschende Übernahme geben?

neuer_name
Hat McTrek doch noch eine Zukunft? McTrek hat offenbar neue Gesellschafter gefunden.
© McTrek

Diese Spekulationen sind nun vorerst Geschichte. In einem Brief an „liebe Geschäftspartner, liebe Freunde von McTrek“ heißt es, dass McTrek mit GA Europe und den neuen Gesellschaftern Meike und Christian Müller neue Partner gefunden habe. GA Europe ist spezialisiert auf Bewertung und Verkauf von Vermögenswerten und nach eigenen Angaben „darauf spezialisiert, herausfordernde Situationen im Handel durch Einsatz von Retail-Know- how und Kapital zu lösen“. Als Absender des Industrie-Anschreibens ist eine STG Vierhundertachtundzwanzigste Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH genannt, deren Geschäftsführer der neue McTrek-Gesellschafter Christian Müller ist.

„Vieles wird im Unternehmen fortgesetzt werden“, heißt es in dem Brief, der von Meike Müller, Christian Müller und dem bisherigen McTrek-Geschäftsführer Dominik Poley unterzeichnet wurde. Und weiter: „Vieles wird sich auch erneuern und ergänzen mit dem Ziel, sich als starker Einzelhändler in der Outdoor Branche zu etablieren. Nach der ersten Phase der Konsolidierung, wird organisches Wachstum und später eine gesunde Expansion folgen.“

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL