• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Intersport will mehr „Retaildenke“

  • Marcel Rotzoll
  • Mittwoch | 19. Dezember 2018  |  11:12 Uhr
Der bisherige Bereich Vertrieb soll zum Jahreswechsel aufgespalten werden. Daraus entstehen unter anderem die neuen Ressorts Category Management und Strategischer Einkauf, die unter dem Vorstand angesiedelt sein werden. Der ebenfalls neue Bereich Unternehmensstrategie wird von Intersport-CEO Alexander von Preen verantwortet.
neuer_name
Der neue Intersport-CEO Alexander von Preen will mehr Retaildenke im Verbund.
© Intersport

Der Intersport-Vorstand habe es sich zum Ziel gesetzt, die durch den Großhandel geprägte Verbundgruppenorganisation zu „einer Händlerorganisation umzubauen“. Dies solle zu „mehr Retaildenke“ führen. Betroffen von der Umstrukturierung ist zunächst der Bereich Vertrieb, der aufgespalten wird. Das dadurch neu geschaffene Ressort Category Management wird zunächst interimistisch von Intersport Austria-Geschäftsführer Thorsten Schmitz geführt, der den Bereich in den vergangenen Monaten bereits aufgebaut hat. Ab dem 1. April soll dann Katja Erbe übernehmen. Erbe kommt von der Intersport International Corp. (IIC), wo sie zunächst ab 2018 als General Manager Europe für The Athlete’s Foot tätig war und anschließend die Leitung Strategic Projects übernommen hatte. Zuvor war sie fast 19 Jahre in verschiedenen Führungspositionen für die Adidas Group tätig, unter anderem als Senior Sales Director für die Region Eastern Europe und als Senior Brand Director Reebok für die Region Central Europe. Sie wird direkt an Mathias Boenke, den Intersport-Vorstand für den Bereich der gebrandeten Mitglieder, berichten.

neuer_name
Katja Erbe kommt von der IIC und soll das Category Management zum Erfolg führen.
© Intersport

Im neu zugeschnittenen Ressort Strategischer Einkauf sollen sodann weitere Funktionen innerhalb des Lieferanten- und Vertragsmanagements, des Vertriebs sowie des Einkaufs zusammengeführt werden. Der bisherige Ressortleiter Strategic Brands Tim Bielohoubeck wird diesen Bereich verantworten und an CEO Alexander von Preen berichten. Das Ressort Unternehmensstrategie schließlich beinhalte die strategische Weiterentwicklung, die Projektarbeit und die Kommunikation der Intersport-Gruppe und wird direkt bei CEO von Preen gebündelt.

neuer_name
Tim Bielohoubeck hat sich in den vergangenen Jahren trotz schwieriger Rahmenbedingungen einen guten Ruf in der Industrie erarbeitet und übernimmt nun den Strategischen Einkauf.
© Intersport

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL