• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Intersport stellt Mitgliedern positives Geschäftsergebnis vor

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 22. März 2017  |  09:41 Uhr
Aufsichtsrat und Vorstand der Intersport Deutschland eG haben auf der jährlichen Generalversammlung in Heilbronn positive Bilanz zum Geschäftsjahr 2015/16 gezogen.

Im Ergebnis der Genossenschaft ist ein Überschuss von 5,6 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Bei der turnusgemäßen Wahl zum Aufsichtsrat haben die anwesenden Mitglieder Udo Siebzehnrübl, Hansjörg Stähle und Stefan Thurner im Amt bestätigt. „Intersport ist als Sportfachhändler hervorragend positioniert, aber der Markt wird gerade neu aufgeteilt. Reine Onlinehändler sind dabei, stationäre Flächen zu erobern. Unsere Aufgabe ist es, unseren Verbund so umzubauen, dass wir als Mitglieder in die Lage versetzt werden, am Handel der Zukunft teilzunehmen“, führte der Aufsichtsratsvorsitzende Knud Hansen aus. Man werde den eingeschlagenen Weg zu einer modernen Handelsorganisation konsequent weiterverfolgen, so Hansen. Ein Meilenstein sei der bevorstehende Start der kooperativen Händlerplattform im Sommer.

Intersport
Intersport-Aufsichtsratsvorsitzender Knud Hansen
© Intersport

Diesen Kurs haben die Teilnehmer der Generalversammlung bestätigt. Großen Applaus gab es für den offenen und informativen Austausch über die Zukunftsthemen der Intersport. Anwesend waren fast 200 stimmberechtigte Unternehmer. Mehrheitlich wiedergewählt haben die Mitglieder die Aufsichtsräte Udo Siebzehnrübl (Altötting), Hansjörg Stähle (Villingen-Schwenningen) und Stefan Thurner (Flensburg). Sie sind für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden. In seiner konstituierenden Sitzung hat der Aufsichtsrat im Anschluss an die Generalversammlung erneut Knud Hansen zum Vorsitzenden bestimmt. Zu seinem Stellvertreter ist wie zuletzt Stefan Thurner ernannt worden.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL