• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Hervis: Vierte Filiale in Bayern

  • Hildegard Suntinger
  • Samstag | 04. Juli 2015  |  11:30 Uhr
Hervis Sport (Salzburg) eröffnet die vierte Filiale in Bayern. Auf Garmisch-Partenkirchen, Nürnberg und Rosenheim folgt am 6. Juli die 100.000-Einwohner-Stadt Amberg in der ostbayrischen Oberpfalz.
neuer_name
Hervis-GF Alfred Eichblatt
© Hervis

Der Multichannel-Filialist hat sich an der Adresse Franzosenäckern 2 auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern eingemietet. Die Geschäftsleitung obliegt dem Handelswirt Markus Oeckl. Im laufenden Jahr sind noch zwei weitere Shops in Bayern angekündigt.

Am Heimmarkt Österreich ist Hervis mit 90 Shops der filialstärkste Sportartikelhändler - mit anhaltendem Expansionswillen. Zuzüglich der südosteuropäischen Märkte und Deutschland zählte die 100-Prozent-Tochter der Spar österr. Warenhandels-AG 2014 ca. 189 Filialen. Die Zahl der Standorte wurde um 13 erhöht. Der Gesamtumsatz lag bei 425 Mio. Die größten Volumina liegen derzeit in den Segmenten Running, Bike und Outdoor.

Zentrales Marketinginstrument ist die Preispolitik. Zu Maßnahmen wie straffe Sortimentsgestaltung und Markensondereditionen hat Hervis 2012 die Sports Trade & Marketing International (STMI) initiiert und mit dem ersten Partner, der französischen Go Sport Group, in Genf gegründet. Seither haben sich die spanische Sport S.A und die Schweizer Sport XX dazugesellt. Aktueller Neuzugang ist die deutsche 21 Sportsgroup, die Online-Shops in den Bereichen Bike und Running sowie Streetwear führt. Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt erwartet sich vom neuen Mitglied über den gemeinsamen Einkauf hinaus auch Know-how im Multichannel-Sektor.

Hildegard Suntinger, Wien

Autor: Hildegard Suntinger