• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

GMS 2015 erneut mit kräftigem Umsatzplus

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 13. Januar 2016  |  15:39 Uhr
Der GMS Verbund konnte seinen Zentralregulierungsumsatz im Jahr 2015 erheblich ausbauen und erreicht mit 275 Mio. Euro und 15 Prozent Zuwachs einen neuen Höchstwert.
neuer_name
Dr. Niehus
© PR

Die Bestandskunden der GMS konnten trotz der problematischen Witterung und bereinigt um wirtschaftliche und altersbedingte Schließungen ihren Umsatz mit 2 Prozent Zuwachs deutlich behaupten. Derweil waren es erneut die Vielzahl neuer Kunden die den Umsatzschub von über 30 Mio. trugen. Dabei handelt es sich zunehmend um Neugründer und Unternehmen die in den vergangenen Jahren gegründet wurden. „Hier zeigt sich erneut und entgegen anderer Unkenrufe, dass der Schuhhandel sehr lebendig und gesund ist. Dies gilt insbesondere für spezialisierte Fachgeschäfte wie Kinder. Komfort, Fashion oder andere, die wir vertreten und unterstützen“, so Dr. Karsten Niehus.

Betrachtet man die Sache von der Lieferantenseite, so zeigt sich, dass die Top 100 Lieferanten der GMS unverändert zum Vorjahr 87 Prozent des Umsatzes verantworten. Der größte Lieferant ist mit 8 Prozent Umsatzanteil weit entfernt von einer marktbeherrschenden Stellung. Beide Aspekte werden von GMS als Beleg für eine gesunde Lieferantenlandschaft gewertet. „Wir freuen uns in diesem Sinne für Lieferanten und Fachhändler, zeigt es doch erneut, dass Vielfalt und Individualität im Fachhandel vor Standardisierung und Prozessoptimierung steht“, findet Niehus.

Schuhe für Flüchtlinge

Nachdem bereits im Vorjahr über 80.000 Paar gesammelt und in der Malteser Erstaufnahmeeinrichtung in Hamm in Westfalen verteilt wurden, brachten Kunden in einer zweiten Aktion bis zum Jahresende 45.000 Paar Schuhe zu den Händlern. In Zusammenarbeit mit den Maltesern werden die gesammelten Schuhe daher bereits an Flüchtlinge in der Notunterkunft Düren sowie in der Landesaufnahmeeinrichtung in Halle/Saale verteilt.

„Die Unterstützung. die uns GMS Fachhändler durch ihre Sammelaktion von gut erhaltenen Schuhen geben, hilft uns sehr bei der Versorgung der vielen Flüchtlinge. Derzeit betreiben die Malteser 140 Unterkünfte mit mehr als 50.000 Betten für Asylsuchende. Wie Kleiderspenden helfen auch Schuhspenden den Menschen, die oft nur das Nötigste während der Flucht bei sich trugen, im deutschen Winter warm zu bleiben“, so Doulgas Graf von Saurma-Jeltsch, Vorstand des Malteser Hilfsdienstes in Deutschland.

neuer_name
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur