• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

GlobeTag in Köln zum Thema Fernreise

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 19. November 2014  |  12:49 Uhr
Von Albino-Python bis Zwiebelprinzip: Pünktlich zu Beginn der Fernreise-Saison konnten sich die Besucher des Kölner Globetrotter-Stores Mitte November über einen kostenlosen Thementag freuen.

Diesmal ging es um Reisen in die entlegendsten Winkel der Erde. Für geballtes Fachwissen waren sowohl Lieferanten als auch Globetrotter-Mitarbeiter vor Ort, die verschiedene Schwerpunkte präsentierten. Ob zu Solarenergie, tropentauglicher Rucksacknahrung oder Bekleidung mit Insektenschutz, keine Frage der Besucher blieb unbeantwortet.

Globetrotter
GlobeTag Köln: Auge um Auge mit Vogelspinne Cosima!
© Globetrotter

Annika Thevesen aus dem hessischen Niedernhausen etwa nutzte die gute Gelegenheit, sich auf ein mehrmonatiges Work and Travel in Australien vorzubereiten: „Die praktischen Tipps zur Wasserentkeimung bei Rucksackreisen fand ich besonders hilfreich. Auch meine Frage, wann Solarpanels im Vergleich zu Ersatzbatterien sinnvoll sind, wurde ausführlich beantwortet.“ Für Sebastian Presse, Marketingexperte bei Globetrotter Ausrüstung Köln, hängt der ungebrochene Erfolg der GlobeTage auch mit dem wachsenden Informationsbedürfnis der Reisenden zusammen. Für viele beginne die Unternehmung schon lange vor dem Check-In am Flughafen. Einerseits sei Vorfreude ein wesentlicher Bestandteil der Reiselust, andererseits wolle man sich möglichst gut auf das Reiseerlebnis vorbereiten. Diesbezüglich gehörten die Deutschen mittlerweile zu den Perfektionisten. Daneben werde der Megatrend der Individualisierung in der Abkehr von klassischen Reisegewohnheiten und der Hinwendung zu alternativen Unternehmungen sichtbar, die stark vom subjektiven Einzelerlebnis geprägt sind. Zum eigenen Erarbeiten dieser Erlebnisse sind ebenfalls Hintergrundwissen und praktische Erfahrungen gefragt.

Laut einer aktuellen Studie, bei der 9500 Europäer befragt wurden, befürchtet allerdings auch jeder zweite Deutsche, auf einer Auslandsreise zu erkranken. Grund genug, auch auf die richtige medizinische Vorbereitung mit mehreren hochkarätigen Expertenvorträgen einzugehen. So gab Prof. Dr. Jelinek einen Überblick zu richtigem Impfschutz und Medikamenten. Jelinek ist Mitbegründer des BCRT, das mit einer eigenen Reisepraxis im Kölner Globetrotter-Store vertreten ist. Dort sind kurzfristige Reiseimpfungen auch ohne Termin möglich. Das Zusammentreffen mit den tierischen Bewohnern ferner Reiseländer bildete einen weiteren Schwerpunkt des GlobeTag Fernreise. Vorbereitung und das Wissen um das, was einen im Reiseland erwarte, sei das Wichtigste. Großen Zuspruch fand daneben das Rahmenprogramm, wozu etwa eine Probierstation für Outdoorverpflegung gehörte.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …