• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Foot Locker-Boß: Es läuft gut, also gehe ich!

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 05. November 2014  |  09:54 Uhr
Foot Locker wechselt die Spitze aus: Der bisherige CEO Ken Hicks gibt den Ball weiter an die Nummer 2, den bisherigen COO Richard Johnson.
Foot Locker
Ken Hicks: Ein Urgestein der Branche
© Foot Locker

Spästestens am 1. Dezember will der Branchenveteran Hicks (61) in den wohlverdienten Ruhestand gehen und das Zepter an Johnson übergeben. "Man soll gehen, wenn die Dinge gut laufen", sagt der Noch-FL-Boß. Hicks hatte dass Ruder bei Foot Locker 2009 übernommen und den weltweit größten Schuhfilialisten mit fast 3400 Shops in 23 Ländern, Umsatz 2013: 6,18 Mrd. US-Dollar ( 4,74 Mrd. Euro) zu neuen Umsatzrekorden geführt. Im letzten Jahr hatte Foot Locker die deutsche Sportschuhkette Runners Point übernommen. Hicks kündigt an, noch bis nächsten Mai 2015 aktiv an der Seite seines Nachfolgers mithelfen zu wollen, die nächsten Jahre für Foot Locker vorzubereiten.

npk

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …