• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Erstes Quartal: GMS und SportXtreme legen um fast ein Viertel zu

  • Markus Huber
  • Dienstag | 06. Mai 2014  |  15:12 Uhr
Köln. Die Schuhverbundgruppe GMS und ihr sportlicher Ableger SportXtreme konnten ihre Umsätze in den ersten drei Monaten des Jahres um 24,2% gegenüber der Vorjahres-Periode nach oben schrauben. Die Erlöse landeten bei 77 Mio. EUR.
neuer_name

Geholfen hat bei dieser Entwicklung die Lancierung von SportXtreme zu Beginn des letzten Jahres. Inzwischen hat die auf spezialisierte Sportläden konzentrierte Geschäftseinheit mehr als 100 Händler in Deutschland gewinnen können. Momentan arbeiten sechs Berater in der Kölner Zentrale für die angeschlossenen Sporthändler. Fachgruppen existieren für die Sortimente Teamsport, Running und Outdoor.

Nach Angaben von GMS trugen zudem Neugründungen im Bereich Schuhhandel zum Umsatzplus bei. Auch Wechsel von anderen Verbundgruppen sollen eine Rolle gespielt haben.

Um dem Wachstum der letzten Monate gerecht zu werden, ist GMS nun in neue, größere Räumlichkeiten umgezogen. Die neue Anschrift lautet: GMS Verbund GmbH, Kap am Südkai, Agrippinawerft 30, 50678 Köln. mh

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 10-11 / 2014