• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Eröffnungswelle bei Intersport Austria

  • Marcel Rotzoll
  • Mittwoch | 26. Oktober 2016  |  15:33 Uhr
Am 27. Oktober eröffnen im Großraum Wien zwei Intersport-Geschäfte, im Großraum Innsbruck zusätzlich ein Intersport-eigener Store. Fünf neue Rent-Verleihstationen sind noch dieses Jahr geplant.

Per 27. Oktober geht Intersport Austria mit drei neuen Standorten an den Start. Betreiber der zwei neuen 3000 qm-Stores im Großraum Wien sind Harald Tscherne in Vösendorf und Roman Winninger in der Stadlau. Der dritte Store öffnet im Cyta Einkaufspark in Völs (T) und wird von der Intersport eigenen Retail Company, der IRC GmbH betrieben.

neuer_name
Feiern die "Eröffnungswelle": v.l.n.r.: Vater Roman mit Söhnen Manuel und Rainer Winninger, Harald und Eva Tscherne, Mathias Boenke.
© Intersport Austria

Mit den Stores im Großraum Wien und Innsbruck soll das Vakuum gefüllt werden, das durch den Abgang von Sport Eybl im Premiumsektor entstanden ist. Eybl hatte u.a. drei Megastores in der Bundeshauptstadt und einen in der Tiroler Landeshauptstadt. Die Premiumpositionierung wird zum einen durch einen Sortiments-Upgrade und zum anderen durch Kompetenz demonstriert. Letzteres wird in einem vom Kunden einsehbaren Werkstatt- und Servicebereich auch sichtbar. Sowohl Winninger als auch Tscherne haben etwa 2 Mio. Euro in die neuen Standorte investiert.

Mathias Boenke, der Geschäftsführer der Intersport Austria GMBH, sprach bei einer Pressekonferenz in Vösendorf bei Wien von einer Eröffnungswelle. 2016 sollen es insgesamt zehn neue Standorte sein. Wurden schon im Spätsommer zwei Stores in der Linzer Plus City und in Oberwart eröffnet, so sollen zum Winterstart noch fünf neue Rent-Verleihstandorte folgen. Flächenmäßig sind dies zusätzliche 12.000 qm. Per 1. März 2016 lag die Zahl der Intersport-Standorte in Österreich bei 267.

linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL