• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Digitale Handelsunterstützung von Deuter nimmt Fahrt auf

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 12. Juli 2016  |  16:52 Uhr
Buy Now In-Store lässt sich unkompliziert in Websites, Kampagnen, Apps etc. einbinden und zeigt Kunden nahegelegene Händler, welche das Produkt vorrätig haben. Deuter setzt seit kurzem auf den neuen Commerce Connector.

Mit “Buy Now In-Store” sollen Endverbraucher schnell und präzise darüber informiert werden, wo sie ein gewünschtes Produkt bei einem stationären Händler in ihrer Nähe kaufen können. Die Verfügbarkeitsinformationen der Händler können von Marken auf allen digitalen Touchpoints ausgegeben werden - z.B. auf Websites, Kampagnen-Seiten oder in Apps. Pilotanwender in der Sportbranche ist der Rucksackhersteller Deuter, der bereits seit einigen Monaten Pionierarbeit in der digitalen Händlerunterstützung leistet. Damit auch Intersport-Mitglieder von der Abverkaufsunterstützung von Deuter profitieren, hat die Verbundgruppe jetzt ihre IT-Plattform mit Commerce Connector vernetzt. Dadurch können Intersport-Händler einfach und schnell die lokalen Warenverfügbarkeiten an Commerce Connector übermitteln und werden so auf der Deuter-Website als Kaufoption ausgegeben.

Commerce Connector
Buy Now In-Store lässt sich unkompliziert in Websites, Kampagnen, Apps etc. einbinden und zeigt Kunden nahegelegene Händler, welche das Produkt vorrätig haben.
© Commerce Connector

„Unser Industriepartner Deuter stellt auf seiner Marken-Website den ersten Kontakt zum Kunden her, indem er dort die Produkte präsentiert und alle relevanten Informationen den Kunden anbietet. Durch die Kooperation mit Commerce Connector und Deuter können wir diese Online-Kundenfrequenz auf die Fläche von über 700 Mitgliederstandorten bringen, die mit unserer zentralen IT-Plattform verbunden sind. Unsere Mitglieder profitieren somit direkt von diesem ROPO-Effekt“ erläutert Franc Mayer, Ressortleiter Gesamt-IT/Organisation bei Intersport. Andreas Herrlinger, Verkaufsleiter Inland bei Deuter, ergänzt: “Wir freuen uns über die Teilnahme von Intersport, da uns wichtig ist, möglichst viele Händler einzubinden. Schritt für Schritt können wir so die Verfügbarkeit unserer Produkte flächendeckend abbilden und Konsumenten bundesweit zum Produktkauf in den lokalen Handel weiterleiten.”

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL