• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Décathlon will die City erobern

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 10. November 2014  |  12:12 Uhr
Décathlon findet zum alten Namen zurück und eröffnet neue Filiale in Mannheim - ein Pilotprojekt direkt vor der Nase von Engelhorn Sports. Der bisherige Platzhirsch in der Stadt nimmt "es gelassen".
Décathlon
Décathlon will nicht mehr nur auf die Grüne Wiese
© Décathlon

Der umstrittene französische Sportdiscounter eröffnete soeben seine Pforten in der Mannheimer City (an der Breiten Straße). Engelhorn Sports (10.000 Quadratmeter, sieben Etagen) liegt nur einige Straßenzüge weiter (Kapuzinerplanken). Kein Grund zur Panik für Engelhorn-Geschäftsführer Fabian Engelhorn; "Wir gehen unseren Weg weiter." Doch Décathlon wäre nicht Décathlon und gefürchtet, wenn es mit der jetzigen Neuereröffnung nicht schon 23 Ableger bundesweit gebe, weltweit 723 Sporthäuser und dem größten und preisaggressivsten Sportfilialisten Frankreichs eine gewisse Ikea-Mentalität zu eigen ist. Für 2013 wies die Sporkette einen weltweiten Gesamtumsatz in Höhe von 7,4 Mrd. Euro aus (plus 6,1 Prozent zum Vorjahr). Vor allem mit den Eigenmarken und Tiefpreisen an jeder Front wird der der Fachhandel immer wieder unter Druck gesetzt. Der Anteil von Décathlon-Marken am Gesamtumsatz soll immerhin gut 60 Prozent betragen. Das neue City-Haus der Franzosen ist nach eigenen Angaben ein "Pilotprojekt" mit 4000 Quadratmetern, da auch der Billighändler, der sonst seine Chance meist immer auf der "Grünen Wiese" suchte, bemerkt, dass es einen Trend zurück in die Innenstädte gäbe. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass sich der Mutterkonzern in Frankreich soeben wieder umbenannt hat: Das Unternehmen strich den bisherigen Konzernnamen Oxylane und nennt sich ab sofort wieder nur noch Décathlon. Dieser Name sei allen bekannter!

npk

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL