• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Camel Active Footwear schnürt Maßnahmenpaket

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 03. Oktober 2016  |  17:11 Uhr
Im Herbst/Winter 2016 bietet Camel Active Footwear seinen Kunden unterschiedliche Maßnahmen zur Abverkaufsförderung.

Mit einer hochwertigen Handelspromotion können Händler die Kundenbindung stärken. Die Schaufensterkampagne wird weiter fortgeführt. Darüber hinaus baut Camel Active Footwear seine Produkt- und Verkaufsschulungen aus. Ziel ist die Vertiefung des Beratungs- und Produkt-Knows. Mit der Handelspromotion erhält der Schuhhändler ein Werkzeug, um Kundenbindung zu betreiben: Beim Kauf eines Paares Camel ActiveSchuhe bekommt der Kunde einen externen Akku für Smartphones oder Tablets geschenkt. Zur Bewerbung der Promotion wird den Händlern ein kostenloses Deko-Paket zur Verfügung gestellt. Voraussetzung für die Teilnahme an der Promotion ist eine Erstorder ab 120 Paar sowie eine Direktmarketingmaßnahme in Form eines Prospekts, Mailings oder einer Anzeige in Richtung Endverbraucher. 182 Kunden nehmen in diesem Herbst/Winter an der Aktion teil.

Camel Active Footwear
Camel Active Footwear führt die im Frühjahr/Sommer 2016 erstmals lancierte Schaufensterkampagne im Herbst/Winter 2016 weiter fort.
© Camel Active Footwear

Dank der großen Akzeptanz und positiven Resonanz seitens des Fachhandels, führt Camel Active Footwear die im Frühjahr/Sommer 2016 erstmals lancierte Schaufensterkampagne im Herbst/Winter 2016 weiter fort. Saisonale Kampagnen-Themen mit Produkt-Highlights werden optimal in Szene gesetzt. Durch die Inszenierungen im Frühjahr konnte eine deutliche Abverkaufssteigerung in den entsprechenden Aktionszeiträumen festgestellt werden. Der Fokus der Aktion liegt auf strategisch ausgewählten Standorten wie z.B. Berlin, Hamburg, München oder Köln.

Die in 2015 gestarteten Camel Active Footwear Produkt- und Verkaufsschulungen haben sich erfolgreich etabliert und werden fortgeführt sowie inhaltlich ausgebaut. „Über einhundert Workshops in der ersten Jahreshälfte 2016 haben unsere Erwartungen noch einmal übertroffen. Zudem konnten wir auf über 900 Auswertungsbögen zurückgreifen und das Konzept weiter handelsorientiert optimieren. Die Erweiterung um weitere Module zu den Themen Mehrfachbedienung, Herausforderung Online, Kundenbindung und Empfehlungsmanagement war die richtige Entscheidung. Hier kann auf das veränderte Konsumentenverhalten reagiert und bestmögliche Argumente geliefert werden“, so auch Marc Martin, Senior Marketing und Retail Manager Gabor Footwear GmbH.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL