• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Black Friday: Händler rechnen mit Rekordumsatz

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 21. November 2017  |  09:23 Uhr
Laut dem Marktforschungsinstitut Statista gaben Verbraucher 1,1 Milliarden Euro am Black Friday-Wochenende 2016 aus – 19,1 Prozent mehr als noch 2015. Bleibt das Wachstum konstant, setzen Händler dieses Jahr 1,3 Milliarden Euro um.

Im Rahmen der Rabattaktionen rund um den Black Friday am 24. November und den Cyber Monday am 27. November könnte der deutsche Einzelhandel zusätzliche Umsätze in Milliardenhöhe verzeichnen. So zumindest das Ergebnis des Handelsverbands Deutschland (HDE), der aufgrund einer Verbraucherbefragung mit Mehreinnahmen in Höhe von rund 1,7 Milliarden Euro rechnet.

Black Friday
Mag. Konrad Kreid, Geschäftsführer Black Friday GmbH
© Black Friday

Die Textil- und Sportbranche gehörten 2016 zu den Hauptprofiteuren. Aufgrund deutlicher Preisreduktionen waren Sport-, Designerbekleidung, Winterschuhe und Trachtenmode dabei besonders gefragt. „Die Bekleidungsindustrie hat gemeinsam mit dem Sporthandel in den letzten Jahren enorm viel Aufmerksamkeit erfahren“, informiert Konrad Kreid, der Initiator von Blackfridaysale.de. “Wir rechnen auch in diesem Jahr mit deutlichen Zuwachsraten um die 50 Prozent bei Kaufinteressenten. So sollten rund 10 Millionen kaufwillige Shopper auf unseren Seiten nach geeigneten Schnäppchen suchen.“

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei E-Commerce-Umsätzen am Black Friday-Wochenende mit über einer Milliarde Euro Umsatz auf dem dritten Platz hinter Großbritannien (rund 3 Milliarden Euro) und Spitzenreiter USA (rund 8 Milliarden Euro).

Astrid Schlüchter

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL