• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Bald über 80 Filialen: Décathlon und kein Ende

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 13. September 2019  |  11:18 Uhr
Der französische Discounter überzieht Deutschland flächendeckend mit seinen Filialen. Bis Jahresende sollen noch acht Geschäfte eröffnen. Die Planungen für kommendes Jahr laufen bereits.
neuer_name
Mehr als heiße Luft: Das Billig-Konzept der Franzosen hat Deutschland längst erobert.
© Dècathlon

Die bereits feststehenden Neu-Eröffnungen von Décathlon in Mülheim-Kärlich, den Berliner Gropius Passagen und im RheinparkCenter Neuss sollen noch im Oktober erfolgen. Hinzu kommen in diesem Jahr noch Filialen in Bad Oeynhausen (Eröffnung am 10. Oktober), im Berliner Gesundbrunnen-Center (November), in Kiel, Bremen-Waterfront und in Heilbronn. Für das kommende Jahr sind bereits Neueröffnungen in Weiterstadt sowie in Hamburg-Langenhorn avisiert.

neuer_name
Bald über 80 Mal lockt Decathlon preisbewusste Kunden in Deutschland in die eigenen Filialen.
© Dècathlon

Vorbei sind offenbar die Zeiten, in denen sich der französische Sport-Discounter in Deutschland schwergetan hat. Nachdem es jahrelang mit Neueröffnungen nur schleppend voranging, ist der blaue Riese nun endgültig in Deutschland angekommen. Und das Expansionstempo ist atemberaubend: Allein in den vergangenen zwei Jahren hat sich die Filialzahl nahezu verdoppelt. Mit Mülheim-Kärlich, wo Décathlon in direkte Konkurrenz zu Intersport Krumholz tritt (mehr dazu hier), den Berliner Gropius Passagen und Bad Oeynhausen kommt Décathlon bereits auf 81 Filialen in Deutschland. Regionale Schwerpunkte sind dabei Berlin, das Rhein-Ruhrgebiet, die Region Frankfurt/Main und Stuttgart

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL