• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

ANWR kann Händler mit KfW-Mitteln unterstützen

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 26. Mai 2020  |  11:47 Uhr
Die zur ANWR Gruppe gehörenden Kreditinstitute DZB Bank und AKTIVBANK haben eine Akkreditierung zur Vergabe von KfW-Krediten erhalten. Nun kann die Gruppe Händlern aktiv Unterstützung bei der Liquiditätssicherung bieten.
neuer_name
Über die eigenen Kreditinstitute kann die ANWR nun nicht nur die eigenen Schuh- und Lederwarenhändler mit KfW-Mitteln versorgen, sondern natürlich auch die Sport 2000-Händler.
© ANWR Group

Händler hätten anfänglich immer häufiger berichtet, dass die Bereitschaft der Hausbanken bei der Vergabe von KfW-Mitteln – auch vor dem Hintergrund des 10- bzw. 20-prozentigen Eigenrisikos – begrenzt sei, berichtet Frank Schuffelen, Vorstandssprecher der ANWR Group, von einem Problem, das viele Händler, die in Corona-Zeiten auf die staatlichen Unterstützungsleistungen zugreifen wollten, umtreibt. Daher hätten sich die DZB Bank und die AKTIVBANK um eine eigene Akkreditierung zur Herausgabe von KfW-Mitteln bemüht. Erfolgreich. Denn die ANWR ist ab sofort in der Lage, über die beiden zur Verbundgruppe gehörenden Banken die angeschlossenen Händler direkt und unter Beachtung der Anforderungen aus den KfW-Programmen mit KfW-Mitteln zu unterstützen. „Die Möglichkeit zur Vergabe von KfW-Mitteln unterstreicht die Stärke der bankgestützten Zentralregulierung und das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit unserer beiden Banken“, betont Schuffelen.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL