• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Statt Black Friday: Ortovox schließt Onlineshop

  • Ralf Kerkeling
  • Freitag | 19. November 2021  |  11:46 Uhr
Blacksheep-Friday soll als Zeichen gegen Rabattschlachten und Konsumwahn aufmerksam machen.
neuer_name
Ortovox Mitarbeiter helfen beim Entfernen von Weidezäunen.
© Oertovox

Mit der nunmehr dritten Schließung des Online-Shops am Black Friday-Wochenende setzt der Taufkirchner Bergsportspezialist ein Zeichen gegen Rabattschlachten und Konsumwahn. Von Freitag, 26.11. bis einschließlichSonntag, 28.11. bleibt der Online-Shop des Unternehmens geschlossen. „Wir möchten Verantwortung leben und uns für nachhaltigen und maßvollen Konsum einsetzen“, so Christian Schneidermeier, Geschäftsführer der Ortovox Sportartikel GmbH, „Daher schließen wir an einem Wochenende, das sinnbildlich für den schnellen Konsum steht, unseren Online-Shop.“

Gleichzeitig ruft Ortovox Handelspartner und Endverbraucher dazu auf, ihren jeweiligen Einsatz für die Umwelt im Rahmen der ProtACT Week zu teilen. Das Ortovox-Team wird am Blacksheep Friday selbst aktiv: Ein Großteil der Angestellten wird in den heimischen Bergen beim Entfernen alter Weidezäune helfen.

Ebenfalls interessant für Endverbraucher und Handelspartner sind folgende Aktionen: Bereits in der ganzen Woche vor dem Blacksheep Friday werden lehrreiche Materialien zu den Themen nachhaltiger Konsumim Bergsport, Labels beim Kleiderkauf sowie zum Zusammenhang zwischen Konsum und CO2-Ausstoß in den sozialen Medien veröffentlicht. Höhepunkt der Woche wird der Blacksheep Friday, an dem Endverbraucher dazu aufgerufen werden, ihre individuellen Anstrengungen für die Umwelt auf demOrtovox-Instagram-Kanalzuteilen.

Quelle: Ortovox

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur

Weitere Artikel …