• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

SFH Online-TÜV: Sport Tiedje fitter denn je

  • Nicolas Kellner
  • Mittwoch | 09. März 2016  |  11:45 Uhr
Die Lücke ist da – und Sport Tiedje springt hinein. Eine neu aufgebaute Website mit vielerlei Einkaufs- und Informationsmöglichkeiten des größten Heimfitness-Geräte-Händlers Europas kommt da gerade recht. 2014 steigerte der Fitnesshändler seinen Umsatz on- und offline immerhin um 12 Prozent auf über 51 Mio. Euro.

Text: Nicolas Kellner

Die Themen Fitness und Wellness boomen, in den Wintermonaten steigt die Nachfrage nach Heimsportgeräten. Der Markt ist in Bewegung, nachdem Erhard-Sport kürzlich erneut Insolvenz anmelden musste. Anbieter wie Tiedje können da auf ihre Kompetenz und Angebotsvielfalt bauen. Interessanterweise setzt der seit nunmehr 31 Jahren am Markt agierende Händler längst nicht mehr auf Produkte und Preise wie mancher Mitbewerber, sondern hat sich im Web ein Alleinstellungsmerkmal als informative Fitnessplattform erarbeitet. Damit zielt der Händler über seine neue Website nicht nur auf Privatkunden, die sich zu Hause fit halten wollen, sondern spricht inzwischen auch Verbände, Institutionen und Studios an. Dafür werden Trainingspläne, Investitions-Vorschläge oder auch Einrichtungshilfen sowohl technischer als auch logistischer Natur geboten. Tiedje erweitert damit geschickt sein Wirken mittels Webpräsenz auf den B2B-Bereich.

Hoher Infogehalt

Trotzdem weiß der Online-Besucher direkt auf der Seite Eins, dass er hier eine große Auswahl an Geräten finden und kaufen kann. Die Menueführung ist intuitiv und einfach, der Informationsgehalt auf der zweiten Seite sehr hoch und professionell. Nach drei Klicks befindet sich das Produkt im Warenkorb. Dort lässt es sich in einem Pop-up-Fenster über verschiedene Versandmöglichkeiten entscheiden sowie über das Angebot, einen Ergometer beispielsweise schon vormontiert zu erhalten. Wählbar sind außerdem neu ein Express-Versand und eine Garantieverlängerung. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten zu Finanzierungen, Hilfestellung und Angebote zur Montage oder auch Kommentarfunktionen, Bewertungen und Vergleiche. Tiedje spielt souverän das gesamte Angebot derzeit angesagter interaktiver Möglichkeiten mit dem User beziehungsweise Käufer durch. Der Betrachter muss zugeben, dass der Filialist dazugelernt hat, den althergebrachten Seiten- und Inhalteaufbau hinter sich gelassen hat und stattdessen eine überzeugende, auf den Online-Kunden zugeschnittene Beratungsleistung anbietet.

neuer_name
Via Web wird ein neues Geschäftsfeld „Business Solutions“ erobert.
© Tiedje

Klassiker behalten

Das virtuelle hohe Maß an Glaubwürdigkeit sollte Vertrauen aufbauen. Tiedje zögert daher auch nicht, bereits auf der Einstiegsseite „Business Solutions“ auf B2B-Basis anzupreisen. Und statt Preis-Hammer werden Info pur, Anreize, Tipps, und „Regelmäßige Berichte aus den Bereichen Sport, Fitness und Wellness“ angeboten. Dazu gehören auch Klassiker wie Newsletter und Rankings der aktuell meist nachgefragten Produkte und umfangreiche Ratgeber zu den verschiedenen Fitness-Trainings. Zudem stellt sich das gesamte Tiedje-Team auf der ersten Seite vor.

Navigation gelungen

Navigation und Userführung sind also durchaus gelungen und laden ein zum Stöbern auf den Seiten. Recht umfangreich fällt auch der Überblick zu den angebotenen Marken aus, die zudem mit Informationen zu den Herstellern selbst untermauert werden. Tiedje erlaubt damit auch eine direkte und komfortable, rein markenbezogene Suche nach Produkten. Darüber hinaus gelingt es dem Händler, Online- und stationäres Business glaubwürdig nebeneinander anzubieten. Immerhin fußt der Erfolg von Sport Tiedje ursprünglich auf dem physischen Geschäft mit Fitness in mittlerweile 30 großflächigen Geschäften europaweit.

Autor: Nicolas Kellner

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2015