• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Retourkosten Nein, E-Mail Ja

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 07. Juni 2016  |  10:50 Uhr
Jeder Dritte in Deutschland kauft Bekleidung und Accessoires, also auch Sport- und Freizeitbekleidung, mittlerweile im Internet.

Mehr als die Hälfte bestellen gleich mehrere Größen und erwarten, dass der Rückversand reibungslos klappt. Versand und Retourenkosten sind für neun von zehn Kunden jedoch ein Grund für einen Kaufabbruch. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 1001 Befragten. Imposantes Ergebnis: Für fast 90 Prozent der Befragten sei das Angebot eines kostenlosen Versands beziehungsweise Rückversands ein ausschlaggebender Grund ist, sich für oder gegen einen Online-Kauf zu entscheiden. In Auftrag gegeben hat die Studie die Bewertungplattform Trustpilot. Und um einen reibungslosen Rückversand der ungewollten Teile garantieren zu können, vertraut laut Umfrage mehr als die Hälfte der Webkäufer auf Erfahrungen anderer Kunden. Sind die neuen Lieblingsteile angekommen und die Flops oder unpassenden Größen aussortiert, wünschen sich über zwei Drittel einen unkomplizierten Service per E-Mail. Auch für generellen Support, bei Fragen oder Beschwerden schreiben 71 Prozent der Befragten am liebsten einen elektronischen Brief, während 40 Prozent zum Hörer greifen und nur 16 Prozent den Weg in ein Chatforum des Dienstleisters finden. Interessant und vielleicht unerwartet ist auch: Wer als Händler Marketingaktionen plant, sollte dies am besten per elektronischer Post versuchen: Fast jeder Zweite hat nichts gegen Newsletter und Informationen per E-Mail, damit aktuelle Angebote nicht verpasst werden. Dahingegen halten die meisten der Befragten nicht viel davon, Angebote über sogenannte Social-Media Kanälen zugespielt zu bekommen.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 07 / 2016