• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Neuer Bezahlungsdienst am Start

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 23. März 2016  |  12:37 Uhr
Die deutschen Banken präsentieren ihren Paypal-Killer: Mit dabei ist Sport Tiedje.

Als erstes können sich die Kunden der Hypovereinsbank beim neuen Bezahldienst Paydirekt registrieren. Bis dato ist der Service zunächst für Kunden der Hypovereinsbank freigeschaltet. Nutzer müssen sich dafür über ihr Onlinebanking anmelden. Paydirekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der deutschen Banken, das dem Platzhirschen Paypal bei Onlinekäufen die Stirn bieten soll. Ein weiterer positiver Aspekt, mit dem man punkten will, ist ein garantierter Käuferschutz. Die Pilotphase sei zudem äußerst erfolgreich verlaufen, geben die Banken bekannt. So möchte man sogar nach der Hypovereinsbank weitere Banken aufschalten. Gerade Händler aus der Sport- und Outdoorbranche mit E-Commerce-affinen Kunden werden stark umworben. Der Dienst soll eine einfache Zahlungen beim Online-Shopping ermöglichen, die direkt über das Girokonto bei der Hausbank läuft. Versprochen wird auch ein Käuferschutz. Die Zahl der aktuell angeschlossenen Händler ist allerdings noch sehr überschaubar: Momentan sind nur der Einrichtungsshop D-Living, der Sporthändler Sport Tiedje sowie der Onlineshop von Haribo mit dabei.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN

Weitere Artikel …

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 15 / 2015