• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Neue Zahlen: Textilien und Schuhe powern starkes E-Commerce

  • Andreas Mayer
  • Montag | 24. November 2014  |  10:39 Uhr
Der interaktive Handel im Raum DACH boomt. In Österreich liegt der Anteil Online/Versand am gesamten Einzelhandel mit 11 Prozent (2013) noch vor Deutschland (10 Prozent) und der Schweiz (6 Prozent).

Auf dem Fachkongress „Etailment Summit 2014“ in Berlin wurden erstmal vergleichbare Zahlen zum Handelsvolumen insgesamt sowie dem Anteil Online- und klassischer Versandversandhandel für die DACH-Region vorgstellt. In Deutschland sind im Vergleich die Nicht-Online-Kanäle nach wie vor recht stark ausgeprägt: Der Anteil des Onlinehandels am gesamten interaktiven Handel beträgt hier 81 Prozent, die Schweiz und Österreich kommen auf 86 Prozent beziehungsweise 85,5 Prozent. In allen drei untersuchten Ländern ist der Bestellweg über online seit 2010 kontinuierlich gestiegen um zuletzt 5,1 Prozent (CH), 8,1 Prozent (D) und 9,4 Prozent (A).

Der Bereich „Textil und Schuhe“ inklusive Sport beansprucht in allen drei Ländern den größten Brocken vom interaktiven Handelskuchen.

Grundlage sind Erhebungen der führenden Verbände in den drei Ländern, dem Bundersverband E-Commerce und Versandhandel (Bevh), dem Schweizer Asvad sowie dem östereichischen Handelsverband. So wird das gesamte Einzelhandelsvolumen (stationär und interaktiv) in Deutschland im vergangenen Jahr mit 481,5 Mrd. Euro beziffert, in Österreich mit 62,7 Mrd. Euro und in der Schweiz mit 80,3 Mrd. Euro.

neuer_name
Die drei Branchenverbände verglichen ihre Zahlen von 2010 bis 2013 und können nun die wahre Stärke des interaktiven Handels im Raum DACH zeigen.
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19 / 2014