• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Mehr Sichtbarkeit für nachhaltige Produkte bei Bergzeit

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 08. Mai 2020  |  12:30 Uhr
Bergsportspezialist Bergzeit setzt mit Start der Sommersaison 2020 auf mehr Sichtbarkeit für nachhaltige Produkte im Onlineshop. Unter dem Projektnamen MUT können jetzt Produkte nach sozialen, ökologischen und tierwohlbezogenen Aspekten gefiltert werden.

Auszeichnungen von offiziellen Siegeln wie Bluesign, GOTS oder Fair Wear Foundation sind zwar teilweise auf dem Hangtag des gekauften Produkts abzulesen, doch was sagen diese Siegel überhaupt aus? Und was ist mit den Produkt- eigenschaften oder Herstellungsverfahren, die auf den ersten Blick am Produkt gar nicht erkennbar sind?

Um hier mehr Transparenz zu schaffen und dem Kunden ein einfacheres Verständnis und somit eine gezieltere Kaufentscheidung zu ermöglichen, setzt Bergzeit ab Mai 2020 auf das Konzept "MUT". MUT steht hierbei für Mensch – Umwelt – Tier, die drei Kategorien, nach denen Kunden in Zukunft Produkte filtern können. Hinter jeder Kategorie stecken wiederum die einzelnen Siegel bzw. Produkteigenschaften, die das Produkt in ökologischer, sozialer oder tierwohlbezogener Perspektive aufwerten. Auch diese tiefergehenden Informationen werden dem Kunden auf der jeweiligen Produktdetailseite zur Verfügung gestellt. Ergänzt wird das Ganze durch detaillierte Informationen zu den einzelnen Siegeln und Produkteigenschaften als auch zum Thema Nachhaltigkeit generell im Bergzeit Magazin.

Andreas Mayer

neuer_name
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur