• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Internetstores expandiert ins UK

  • Marcel Rotzoll
  • Mittwoch | 14. Juni 2017  |  11:54 Uhr
Mit addnature und bikester will Onlinehändler Internetstores jetzt auch Großbritannien erobern.

Von wegen Brexit: Internetstores will auf der Insel investieren und online Gewinne machen. Mit dem Fahrradshop bikester.co.uk sowie dem Outdoor-Shop addnature.co.uk ist man nun in das Vereinigte Königreich expandiert. Wie auch Karstadt und Karstadt Sports, KaDeWe, Outfitter oder Tennis-Point gehört Internetstores mehrheitlich zum Wiener Einzelhandelskonglomerat Signa Retail (CEO: René Benko). Genug Feuerkraft hat Signa Retail: Alle Handelsunternehmen gemeinsam kamen zuletzt auf einen Gesamtumsatz von rund 3 Mrd. Euro. Zuletzt konnte Internetstores jeweils jährliche Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich verkünden. An den Standorten Stuttgart, Berlin, Lyon und Stockholm arbeiten derzeit rund 550 Mitarbeiter. Die Internetstores Holding GmbH erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 170 Mio. Euro. Unter dem Holdingdach sind die Handelsplattformen Fahrrad.de, Brügelmann, Bikester, Campz, Addnature und seit jüngstem auch Probikeshop gebündelt.

neuer_name
Will mit der Expansion ins UK die eigene Marktführerschaft weiter ausbauen: Internetstores-CEO Markus Winter.
© Internetstores

Internetstores bezeichnet sich selber als „Europas führenden Spezialversender für Bike- und Outdoor-Produkte“ und ist bereits in 14 europäischen Ländern vertreten. „Internetstores ist eines der wenigen profitabel wachsenden E-Commerce-Unternehmen, der Schritt unser erfolgreiches Konzept in weitere Länder zu expandieren, ist ein bedeutender Schritt für uns, aber auch für den britischen Markt“, erklärt CEO Markus Winter. „Wir freuen uns, unsere Marktführerschaft auf dem europäischen Markt weiter ausbauen zu können und natürlich auch auf die Kunden im Vereinigten Königreich“.

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL