• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Bekleidung treibt E-Commerce an

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 23. März 2016  |  12:43 Uhr
Deutschland zeigt sich als eines der stärksten E-Commerce-Länder Europas.

In der Bundesrepublik gibt es derzeit rund 45 Millionen Online-Käufer, haben Marktuntersuchungen im Vorfeld der Internet-World-Messe in München ergeben. Damit kaufen mehr als sieben von zehn Verbrauchern über 14 Jahren in Deutschland auch online ein. Jeder deutsche E-Shopper gäbe im Schnitt 1211 Euro pro Jahr im Netz aus, heisst es. Damit ist Deutschland der Drittplatzierte hinter Großbritannien mit 1389 Euro und den USA mit durchschnittlich 1325 Euro Online-Ausgaben im Jahr. Interessant: Bekleidung war 2014 das nachfragestärkste E-Commerce-Produkt hierzulande mit einem Umsatz in Höhe von 11,8 Mrd. Euro. Die Umsätze im deutschen Online-Handel summieren sich 2015 insgesamt auf 41,7 Mrd. Euro. Die zehn größten deutschen Online-Händler erwirtschaften zusammen mehr als ein Drittel des gesamten deutschen E-Commerce-Umsatzes. Zu den Top-3 gehören im übrigen Amazon.de, Otto.de und Zalando.de.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 15 / 2015