• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Schweizer Kite-Pionier mit rundem Web-Konzept

  • Nicolas Kellner
  • Donnerstag | 07. März 2013  |  11:44 Uhr
Snowkiten im Winter, Kitesurfen im Sommer – am schweizerischen Silvaplanersee bietet Kite-Pionier Stefan Popprath beide Sportarten an.

Vor genau 20 Jahren eröffnete der gelernte Schweizer Koch und Tourismusexperte seinen Winter-Kiteshop. Seitdem hat sich der Standort Silvaplana als Mekka der Kitsurfer vor allem im Winter entwickelt. Der dort vorherrschende, berühmte Maloja-Wind lockt Fans aus aller Welt.

Die Optik

Die Seite Kitesailing.ch eröffnet sich mit anregenden und abwechselnden Bildern, die gut ein Drittel vom Querformat ausmachen. Darunter wird großzügig ein aktuelles Angebot aus dem Shop dargestellt. Am Fuß der Seite schließlich bleibt genügend Platz, um in aufgelockerter Weise, und mit Bildern untermalt, verschiedene Info-Blöcke unterzubringen: zu aktuellen Tests von Neuheiten, Aktionen, für ein Willkommen zum Standort und Erreichbarkeit im Engadin, zu Kontakt und Öffnungszeiten sowie für eine mögliche Registrierung zur Schule. Kurzum: Die Neugier des Users wird ohne Überfrachtung optisch geschickt geweckt.

Das Handling

Nach nur einem Klick ist der Kunde auf der jeweiligen Produktseite, auf der via Bild mittels Vergrößerungs-Tool und mit kurzen Info-Texten der entsprechende Artikel vorgestellt wird. Nach vier Klicks steht der User vor der virtuellen Kasse. Über eine verschlüsselte Seite läuft der Kassenvorgang dann weiter. Ausführlich wird über das Procedere im Fall einer Warenrücksendung informiert sowie über die Zahlungsmodalitäten und Kosten. Das Warenkorb-Modul ist ein zuverlässiges Produkt des deutschen B2B-Dienstleisters Selltec aus Nürnberg. Hinsichtlich dieser Informationen spart der Anbieter nicht und gewährleistet volle Transparenz. Da die Haupt-Navigationsleiste klassisch am oberen Bildrand immer im Blickfeld bleibt, kann der User jederzeit auf andere Produktseiten oder in andere Sortimente springen. Der Warenkorb ist ebenfalls auf aktuellem Stand und kann jederzeit bearbeitet werden.

Die Navigation

Die Navigationsleiste am oberen Bildrand verlinkt auf alle relevanten Bereiche (Shop, Schule, Member, Infos, Media...) und ist immer sichtbar. Bei der Anwahl einer Kategorie öffnet sich keine neue Seite, sondern nur ein Fenster innerhalb des Browsers. Das beschleunigt den Aufbau der angewählten Seiten und erleichtert die Orientierung. Entsprechend der Anforderung zu Sportart und technischen Sportgeräten sind die Produktinfos im Shop samt Bebilderung und Detailansichten sehr umfangreich (ohne den User zu erschlagen). Hier geht es nicht um den schnellen Verkauf, sondern um professionelle Beratung und Informationen, das tut dem Auftritt insgesamt sehr gut. Ergänzend werden auch noch filmische Produktinfos auf die Seite gestellt. Die Warenkorb-Übersicht, eine Suchfunktion sowie eine weitere Navigationszeile für vergleichbare Produkte runden die Info auf nur einer Shopseite zufriedenstellend ab. Die „Zurück zur Liste“- Buttons erlauben ein schnelles Hin- und hersurfen zwischen den Angeboten.

Der Mehrwert

Der hohe Infogehalt zu den Produkten, einem umfangreichen Angebot von Gebrauchtartikeln und zum Kite-Sport an sich sowie die ansprechende und umfangreiche Bebilderung heben die Seite sicherlich hervor. Der User erkennt schnell, dass es hier vorrangig um Kite-Sport und um den Standort im Schweizer Engadin geht. Die Shop-Funktion ist eine unter vielen Angeboten und wird damit nicht überbewertet (schon gar nicht der Preis, der mitunter sehr hoch ist). Auch die Verknüpfung zur Kite-Schule ist übersichtlich und deutlich integriert. Der jederzeit anklickbare Info-Button mit Zusatz-Infos zu Wetter, touristischem Umfeld, Webcams, Reiseangeboten und weiteren Links ist ein echter Mehrwert, bei dem der User im Mittelpunkt steht. Auch die Informationen zu den einzelnen Mitarbeitern sind sehr ausführlich. Auf der Seite wird nichts versteckt, wieder halten zahlreiche Bilder diesen Part lebendig. Die Warenkorb-Funktion ist Standard, überraschend ist das Angebot innerhalb des Bestellvorgangs, einen „Kommentar zur Bestellung abgeben“ zu können. Einziges Manko: Es gibt keine englischsprachige Version. Das wäre (allzumal in der Schweiz) von einem international erfahrenen und so bekannten Kiteshop-Betreiber zu erwarten.

Nicolas Kellner

online_tuev_1
linkedin

Autor: Nicolas Kellner

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 06 / 2013