• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Fibo gelingt Traumstart in Köln

  • Reinhard Schymura
  • Sonntag | 05. Mai 2013  |  17:45 Uhr
Köln. Die führende Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, die nach 22 Jahren in Essen erstmals wieder in Köln stattfand, wo sie 1985 gegründet wurde, legte einen Traumstart hin:

Zehn Prozent mehr Aussteller, 20 Prozent mehr Fläche und 30 Prozent mehr Besucher. Die Ausstellerzahl stieg von zuletzt 612 auf 670 Unternehmen, die aus 30 Nationen kamen. Sie belegten eine Gesamtfläche von 100.000 qm (Vorjahr: 78.000 qm). Und mit insgesamt rund 96.700 Besuchern registrierte die Fibo das beste Resultat in ihrer 28-jährigen Geschichte. „Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Besucherzahl der Fibo nahezu verdoppelt“, sagte Olaf Tomscheit, der nach acht Jahren wie berichtet als Messe-Direktor ausschied und zur Fibo die Führung an Ralph Scholz übergab (SFH Ausgabe 24/2012, S. 9). Bereits am 27. März hat Tomscheit sein Amt als 1. Vorsitzender des DIFG (Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V.) nach fünf Jahren an Scholz übergeben.

Der Besucherandrang war so groß, mehr als 45.000 Fitness-Fans kamen allein am Samstag (fast 50 Prozent mehr als im direkten Tagesvergleich zum Vorjahr), dass verschiedene Hallen-Eingänge zeitweise geschlossen werden mussten. Der Anteil der Fachbesucher stieg an den ersten drei Tagen auf 66 Prozent (Vorjahr: 54 Prozent), wobei rund 30 Prozent aus dem Ausland kamen (ein Sechstel reiste aus Amerika, Asien und dem arabischen Raum an). Darunter auch Tennis-Legende Andre Agassi, der am Stand der neuen Fitnessmarke „BILT by Agassi & Reyes“ überraschend am ersten Messetag auftauchte. Die Marke, die letztes Jahr in den USA von Agassi und dessen Fitness-Coach Gil Reyes gelauncht wurde und nun nach Europa kommt, gewann den Fibo Innovation Award 2013 in der Kategorie Trainingsgeräte. rs

messen_1
Der Andrang der Endverbraucher war teilweise so stark, dass verschiedene Halleneingänge vorübergehend geschlossen wurden.
linkedin

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 09 / 2013