• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Wo Shanghai draufsteht, ist alles drin

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 09. Februar 2016  |  12:08 Uhr
Die Messe München zeigte sich mutig. Sie startete vom 2. bis 4. Juli in Shanghai eine neue Sommer-ISPO – zu einem Zeitpunkt, an dem nicht alle wirtschaftlichen Schlüsselzahlen für China nach oben weisen. Das Experiment scheint sich aber bewährt zu haben, denn Multisport ist offenbar genau das, worauf der Markt gewartet hat.
neuer_name
Neugierig auf die Premiere: Die Besucher nehmen Anlauf zur ersten ISPO Shanghai, um sich einen Überblick über das volle Sportsortiment zu verschaffen.

Insgesamt 354 Unternehmen zeigten sich im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) und boten das Programm von nicht weniger als 473 Marken an. Für den ersten Wurf war das gar nicht schlecht, wie uns Aussteller vor Ort bestätigten.

Unseren Gesprächspartnern war wichtiger als diese Zahlen das Spektrum, das angeboten wurde. Dieses reichte – wie vorher angekündigt – tatsächlich von Fitness über Running und Outdoor bis hin zum Wassersport. Nach offiziellen Angaben wurde die Ispo von 18.957 Leuten besucht, was für eine Messe-Premiere gar nicht schlecht ist. Es wurde von einigen Ausstellern, mit denen wir sprachen, moniert, dass sich wohl auch Endverbraucher in die Messe eingeschlichen haben mögen. Das ist aber eher eine europäische Sensibilität, die in China (in Shanghai wie bei der Konkurrenz Veranstaltung Asia Outdoor in Nanjing) eher mit Achselzucken quittiert wird.

Nach gegenwärtigem Sachstand wird die nächste ISPO in Shanghai vom 7. bis 9. Juli 2016 am selben Standort stattfinden.

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 11 / 2015