• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Vertical Pro bringt Boulderfans und Kletterindustrie zusammen

  • Ralf Kerkeling
  • Montag | 15. November 2021  |  08:30 Uhr
Premiere in Friedrichshafen: Über 140 Aussteller aus 23 Nationen zeigen ab Freitag, den 19.11., Seil- und Sicherungstechnik für das Arbeiten und den Sport in der Höhe.
neuer_name
Abseilaktion mit Vitus Wuhrer, Head of Supply Chain und Daniel Gebel, Head of Innovations Edelrid
© Messe Friedrichshafen

Der Erstbegehung steht nichts mehr im Weg, wenn die Fachmesse Vertical Pro am Freitag, 19. und Samstag, 20. November 2021 ihre Türen öffnet. Die Fachmesse rund um Seil- und Sicherungstechnik zeigt das gesamte Spektrum für alle, die sich beruflich oder privat in der Höhe aufhalten. „Mit der Vertical Pro schaffen wir einen Pflichttermin für alle Beteiligten von Kletterhallen, Hoch- und Waldseilgärten, Bergschulen, Hilfs- und Rettungsorganisationen und vielen weiteren Anwendungsfeldern“, erklärt der Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, Klaus Wellmann. Ein wichtiger Teil der Veranstaltung ist außerdem das renommierte Kletterhallentreffen Halls & Walls des Deutschen Alpenvereins (DAV), welches in der Vergangenheit in Nürnberg stattfand.

Gemeinsam mit dem DAV, der International Adventure Park Association (IAPA) und dem Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitstechniken (FISAT) als Partner präsentieren über 140 Aussteller aus 23 Nationen in den Hallen A7 und B5 sowie dem Foyer Ost Gurte, Karabiner, Arbeitsbekleidung, Klettergriffe, Seilklemmen, Bergschuhe und Zubehör. „Mit dem umfangreichen Rahmenprogramm sowie der Demo + Test Area runden wir das Programm ab: Vorträge, Seminare und Workshops sowie Kletterbaum, Containerturm, Boulderwand, Drehleiter und Dark Room laden zu einem fachlichen Austausch und vielfältigen Testmöglichkeiten ein“, freut sich Projektleiter Dirk Heidrich.

Ob Helm für den Waldseilgarten oder Arbeitsgurt für den Gerüstbau: Wer sich beruflich oder privat in der Höhe aufhält, kommt an der Firma Edelrid aus Isny wohl kaum vorbei. Das Unternehmen, welches zu Beginn ein reiner Seilhersteller war, wurde 1863 gegründet und ist heute auf die Bereiche Bergsport, wo es seinen Ursprung hat, sowie auf Arbeitssicherheit und Industrie spezialisiert. „Die Vertical Pro bietet für uns die Chance, unser breites Produktsegment gebündelt auf einer Veranstaltung zu präsentieren und somit Kunden aller Fachbereiche zu erreichen“, erklärt Vitus Wuhrer, Head of Supply Chain Edelrid. „Einen weiteren Mehrwert sehen wir im fachübergreifenden Austausch auf der Messe, von dem alle auf der Vertical Pro profitieren können: Erkenntnisse in der Seilzugangstechnik sind womöglich für Akteure im Routenbau Neuland, was jedoch nicht ausschließt, dass der eine Bereich vom anderen nicht noch etwas lernen kann.“ Daniel Gebel, Head of Innovations Edelrid, ergänzt: „Uns ist daran gelegen, einen Wissensaustausch zu generieren. Wir sind sicher, dass die Vertical Pro hierfür der geeignete Rahmen ist“.

Die Vertical Pro wird erstmals am 19. und 20. November 2021 in Friedrichshafen als Fachmesse und unter Berücksichtigung des bereits bewährten Schutz- und Hygienekonzeptes stattfinden: WWW.VERTICAL-PRO.DE/BESUCHER/SCHUTZ-HYGIENEKONZEPT. Aktuell bedeutet dies, dass ein Besuch nur unter Berücksichtigung der 3G Plus Regel möglich ist. Tickets sind nur online erhältlich. Kurzfristige Änderungen der Zutrittsvoraussetzungen sind möglich, aktuelle Informationen unter www.vertical-pro.de, auf Instagram @verticalpro_official und #verticalpro.

Quelle: Messe Friedrichshafen

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur