• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Premium Group sorgt für guten Saisonstart

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 24. Januar 2018  |  09:58 Uhr
Die gleichbleibend hohe Besucherfrequenz im Vergleich zur vergangenen Sommersaison bestätigt auch diese Saison die Relevanz der Premium als Business- & Networking-Plattform für den Bereich Advanced Contemporary Fashion.

Ein durchwegs positives Resümee zieht die Premium für die Winterausgabe der insgesamt vier Veranstaltungen, der Bright, Seek, Premium und Show & Order. Mit 1.000 Brands, darunter ca. 30 Prozent Neuzugänge, neuen Konzepten und Projekten konnte sich die Premium nicht nur als Transaktionsplattform darstellen, sondern bot den Einkäufern darüber hinaus Networking, Emotionen, Inspirationen und Innovationen. Im Fokus standen auch die wichtigen Themen Fitness und Gesundheit, die im modernen Lifestyle einen wesentlichen Platz einnehmen.

Seek
Seit ihren Anfängen versteht sich die Seek als Stimme einer Generation, als Voice of Street Culture.
© Seek

Anita Tillmann, Managing Partner Premium Group: „Das war ein guter Saisonstart für uns. Alle Messeformate und Events sind sehr gut besprochen und besucht worden. Die Zusammenlegung von Premium und Show&Order war richtig und wichtig. Der Fokus auf die Experiences, die auf allen Plattformen umgesetzt wurden, kam sehr gut an. Viele Brands haben richtigerweise in den Standbau und in das Storytelling investiert, um ihre Marken und Kollektionen zu emotionalisieren, und davon vor Ort profitiert. Die Seek wurde unterm Strich als die coolste Plattform bewertet, die den Zeitgeist am treffendsten abbildet. Die Stimmung war aufgeladen, der Style der Community progressiv und jung, Berlin-like. Auffallend jung ist auch die neue Generation der Besucher in der Arena. Was uns freut, ist der Erfolg des European Skateboard Awards mit der Bright, moderiert von der amerikanischen YouTube-Ikone Gary Rogers (Skateline).....Wir blicken auf drei Tage erfolgreiches Messebusiness zurück und sind zufrieden mit der Frequenz und vor allem mit der Qualität der Besucher. Die Anzahl der Besucher lag etwas höher als in der Sommersaison und entspricht ungefähr der Anzahl der vergangenen Wintersaison....Das geballte Angebot lieferte den Retailern ideale Voraussetzungen, die Trends, die wir in den verschiedenen Hallen definieren, zu sichten und für ihre Sortimente zu ordern."

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL