• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Messen

OutDoor setzt auf Running

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 26. April 2017  |  08:09 Uhr
Auf der diesjährigen OutDoor wird das Thema Laufen erstmals in einem speziellen „Running Centre“ präsentiert und damit die Grenze zwischen Trailrunning und Running aufgehoben. Die Aussteller in diesem Bereich erwarten dadurch starke Zuwächse und Neukunden.

Unbestritten ist Trailrunning ein Outdoor-Thema, aber gehört Running auch dazu? „Hersteller und Athleten haben uns vermehrt vorgeschlagen, den Bereich Trailrunning durch den umfassenderen Begriff Running zu erweitern, denn Laufen ist eine wichtige Trainingseinheit für alle Outdoor-Aktivitäten. Deshalb haben wir auf der diesjährigen OutDoor erstmals ein ‚Running Centre‘ eingerichtet“, erklärt OutDoor-Bereichsleiter Stefan Reisinger. Damit liegt die Messe im Trend, denn die Grenzen zwischen Trailrunning und Running scheinen längst aufgehoben.

OutDoor
Running wichtiges Thema auf der kommenden OutDoor
© OutDoor

Für Mathias Schulz, Leiter der Sportmarke CEP der Medi GmbH aus Bayreuth, ist Trailrunning schon immer eine Fortentwicklung des Läuferanspruches nach neuen Grenzen gewesen: „Viele Trailläufer kommen aus dem klassischen Running und haben mit dem neuen Bereich nur ihr Terrain erweitert. Wer hier noch nicht an seinem persönlichen Limit angekommen ist, versucht sich gerne an anspruchsvolleren Zielen, wie bei Ultraläufen oder anderen Extremen.“ Für den Sportmediziner Mathias Schulz ist das Laufen ohnehin mehr als ein Selbstzweck, seiner Meinung nach wird in vielen Sportarten das Laufen als Trainingsaspekt für die benötigte Ausdauer verstanden. Er zählt eine gesunde Laufausdauer zu einer der Grundvoraussetzungen im Gelände.

Hinsichtlich der Synergien sind sich Messe und Industrie einig: „Abgesehen von Expeditionsbergsteigern und reinen City-Marathon Läufern profitieren beide Kategorien von Entwicklungstrends aus der jeweils anderen Kategorie“, glaubt Mathias Basedow, Country Manager der schwedischen Marke Icebug in Deutschland und Österreich. Er ist der Meinung, dass durch Themen wie Gewicht, Komfort und Alltagsfreundlichkeit die Grenzen längst ineinander verschmolzen sind. Die Synergien sollen sich vor allem auch auf das Tagesgeschäft auswirken.

Auch Jörg Seifert, Geschäftsführer der Lauf-Profis Sport GmbH freut sich auf den neuen Fokus am Bodensee: „Das Konzept und die Idee des Running Centers, den Outdoor- und Laufsportmarkt miteinander zu verbinden, hat uns im vollsten Maße überzeugt. Durch die Verbindung zwischen Outdoor und Running profitieren wir als Sport2000-Laufsportprofis und können unseren Händlern die komplette Bandbreite des Marktes aufzeigen. Wir sind glücklich über die Partnerschaft mit der OutDoor-Messe und freuen uns auf das vielseitige Running-Programm.“

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN