• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Offiziell 22.000 Besucher bei der OutDoor by ISPO

  • Marcel Rotzoll
  • Donnerstag | 04. Juli 2019  |  13:57 Uhr
Als nichts weniger als den „Start ins neue Outdoor-Zeitalter“ resümiert die Messe München die erste Auflage der OutDoor by ISPO.

1.018 Aussteller aus 35 Ländern präsentierten ihre Kollektionen nach Angaben der Messe München „mehr als 22.000 Besuchern aus rund 90 Ländern“ während der viertägigen OutDoor by ISPO, die gestern zu Ende gegangen war. Die Messemacher spürten „eine Aufbruchstimmung“. Das Hallenkonzept, die Focus Area sowie das Rahmenprogramm „ließen die Messe zu einer Erlebnisplattform für ein modernes Outdoor-Verständnis werden“.

neuer_name
Über 22.000 Besucher fanden nach offiziellen Angaben den Weg zur ersten OutDoor by ISPO.
© Messe München

Man konnte, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, „unsere Versprechen aus dem Vorfeld einlösen und sogar übertreffen“. So habe man beispielsweise durch den „inklusiven Outdoor-Gedanken“, also der Öffnung der Messe für Aussteller aus anderen, nicht klassischen Outdoor-Segmente, „zahlreiche neue Aussteller“ gewinnen können. Von den Ausstellern wiederum erreichte der internationale Anteil 84 Prozent. Neben deutschen Ausstellern waren am häufigsten vertreten das Großbritannien, Italien, die Niederlande, China, Schweden und die USA. Gleichzeitig seien „rund zwei Drittel“ der Fachbesucher internationale Gäste gewesen. Die besucherstärksten Länder waren Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Frankreich und die Niederlande.

Zum Vergleich: Die letzte OutDoor in Friedrichshafen im vergangenen Jahr vermeldete 950 Aussteller aus 40 Nationen und über 20.000 Fachbesucher.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL