• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

ISPO-Pokal für Tegla Loroupe

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 29. Januar 2020  |  10:45 Uhr
Beim ISPO Munich 2020 VIP-Dinner übergab Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, den ISPO Pokal an die Marathonlegende und UN Botschafterin für Sport Tegla Loroupe (Kenia).
neuer_name

Die Karriere von Tegla Loroupe, die den ISPO Pokal für herausragende Persönlichkeiten aus der Welt des Sports aus den Händen von Jochen Färber vom Internationalen Olympischen Komitee erhielt, zeige wie groß die integrative Kraft des Sports sei, so die Begründung.

Loroupe wuchs in einer Familie mit 24 Geschwister auf und hatte als Kind jeden Tag einen Schulweg von zehn Kilometern vor sich. „Vielleicht war dies der Anfangspunkt für ihre Ausdauer und ihren Kampfgeist”, mutmaßte Färber. Schon als Kind wollte sie lange Strecken laufen. Doch bis auf ihre Mutter unterstützte sie dabei keiner aus ihrer Familie oder aus ihrem Umfeld. Nichtsdestotrotz wurde Loroupe die erste Afrikanerin, die den New York Marathon gewann – und dies, obwohl es ihr erster Marathon war.

Die heute 46-Jährige Kenianerin wurde die führenden Langstreckenläuferin Ende der 1990er. Sie nahm dreimal an den Olympischen Spielen teil und hielt die Weltrekorde über 20, 25, 30 Kilometer und in der Marathondistanz. Heute ist sie Botschafterin des Welt-Leichtathletikverbandes IAAF, Mitglied des NOK Kenia und der Laureus Academy, Botschafterin der Entwicklungshilfe-Organisation Oxfam, arbeitet ehrenamtlich für die Kinderhilfsorganisation World Vision und war bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro Chef de Mission des Refugee Teams – ein Amt, das sie auch bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wieder übernehmen wird.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.