• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Inspiration am Tor zum Peak District

  • Markus Huber
  • Donnerstag | 25. Februar 2016  |  11:39 Uhr
Zufriedene Mienen anlässlich der dritten Ausgabe des European Outdoor Summit. Nach Stockholm und Tegernsee in den letzten beiden Jahren war nun das englische Sheffield unweit des Wanderparadieses Peak District der Austragungsort des Branchengipfels.

Text: Markus Huber

Am 14. und 15. Oktober kamen mehr als 300 Vertreter der internationalen Outdoor-Branche in der City Hall der nordenglischen Stadt zusammen, um sich untereinander auszutauschen und sich von spannenden Vorträgen inspirieren zu lassen. Insgesamt waren Manager aus der Industrie, dem Handel und von Interessenverbänden aus 20 Ländern Europas sowie aus den Vereinigten Staaten, China und Kanada präsent.

neuer_name
Politische Prominenz: Nick Clegg, früherer Vize-Premier des Königreichs, sprach zur Bedeutung von Outdoor für die mentale Gesundheit.

Geladen hatte der britische Branchenverband Outdoor Industries Association unter Leitung von Andrew Denton, der mit der Durchführung und den Reaktionen der Gäste vollauf zufrieden war. Die Veranstaltung lebte neben der Vielzahl an Podiumsdiskussionen und Workshops, die vor allem im Zeichen des Outdoor-Nachwuchses standen, von den Beiträgen prominenter Redner. Dazu zählten neben Denton selbst auch Andy Rubin, Chairman von Pentland Brands, US-Ministerin Sally McCoy, die früher der amerikanischen Handelskooperation REI vorstand, sowie Nick Clegg, Abgeordneter im Unterhaus für Sheffield und früherer Vize-Premierminister Großbritanniens. Der sprach in der Schlussrede des Summit zur zentralen Bedeutung von Outdoor und der dahinter stehenden Branche für die nationale Gesundheit und legte dabei besonderen Wert auf das geistige und nicht alleine auf das körperliche Wohlbefinden.

Generelle Leitlinie der Beiträge war die große Frage nach den künftigen Generationen und den Perspektiven der Branche, insbesondere die Jüngeren im Zeitalter mobiler Technologien für Aktivitäten draußen zu begeistern. Von besonderem Interesse war hier, wie Hersteller und Händler eine jüngere Kundenschicht ansprechen sollen, die sich gänzlich neuer Kommunikationsmethoden bedient.

Nächstes Jahr geht es nach Spanien. Der Austragungsort des nächsten EOS steht übrigens auch schon fest. 2016 geht es nach Barcelona, wo der spanische Herstellerverband Afydad den Summit ausrichten wird. Das Event in Sheffield wurde gesponsert von Berghaus, W.L. Gore & Associates und der ISPO. sportFACHHANDEL unterstützte den EOS als offizieller Medienpartner.

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2015