• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Gallery Fashion & Shoes öffnet Ende August die Tore

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 07. August 2020  |  11:32 Uhr
Als eine der ersten Messeveranstaltungen soll die Gallery Fashion & Shoes mitsamt der Showroom Concept zwischen dem 28. August und 01. September in Düsseldorf steigen.

„Es muss etwas stattfinden. Es ist für alle wichtig, dass es weiter geht und ein Gefühl von Normalität in der gegenwärtigen Situation entsteht. Das ist für Aussteller wie auch für Einkäufer entscheidend. Neue frische Impulse sind gerade jetzt wichtig. Wir inspirieren mit einem guten Zusammenspiel von Schuhen, Fashion und Accessoires“, erklärt Ulrike Kähler Projektverantwortliche und Geschäftsführerin der Igedo Company, zur für Ende August geplanten Orderrunde in Düsseldorf.

neuer_name
Pilot: Als eine der ersten Messeveranstaltung nach dem Corona-Shutdown könnte die Gallery Fashion & Shoes zum Vorbild für andere Messekonzepte werden.
© Igedo Company

Die Messebranche ist ohne Zweifel gebeutelt. Die Großveranstaltungen und viele Ordermessen wurden abgesagt, digitale Konzepte eingeführt oder ausgebaut. Mit der Gallery Fashion & Shoes will der Veranstalter IGEDO nun als eine der ersten Messeveranstaltungen zum ersten direkten Saisonauftakt nach dem Shutdown auf das Düsseldorfer Böhler Areal zur Gallery Fashion & Shoes (vom 30. August bis 01. September) und zur Showroom Concept (28. August bis 01. September 2020) einladen. Ein „möglichst unbeschwerter und entspannter Aufenthalt“ sei oberstes Gebot der Messemacher. Ein Hygienekonzept in Kooperation mit dem Areal Böhler und den zuständigen Ämtern solle allerhöchsten Standards genügen. So wird es beispielsweise keinen zentralen Eingang geben, sondern der Ein- und Auslass direkt an den jeweiligen Hallen erfolgen.

„Das Bedürfnis nach persönlichem Kontakt ist da“, kommentiert Ulrike Kähler. „In den vergangenen Monaten wurde zwangsläufig sehr viel digital aufgefangen. Branchenumfragen, Aussteller- und Einkäuferstimmen weisen jedoch klar auf, dass der persönliche Kontakt nicht nur wichtig bleibt, sondern der direkte Austausch bevorzugt wird: Begegnung und Haptik sind entscheidend. Vor allem in unserer Branche!“

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL