• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Fit, fitter, FIBO!

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 25. Mai 2016  |  10:52 Uhr
Vom 7. bis 10. April 2016 öffnete auf dem Messegelände in Köln die weltweit größte Fitnessmesse FIBO erneut ihre Tore. Größer sollte sie sein und noch mehr Fachangebot bieten wie sonst – neben der FIBO Expert fand parallel die FIBO Passion und die FIBO Power statt.
neuer_name

Text: Astrid Schlüchter

Was 1985 als kleine Messe für die Fitness- und Bodybuilderbranche startete, hat sich in den letzten 30 Jahren zu einem der Top-Ausstellungs- und Veranstaltungskonzepte der Branche entwickelt. Inzwischen präsentieren jährlich mehr als 730 Aussteller aus über 40 Ländern die neuesten Produkte aus den Bereichen Fitness, Wellness und Gesundheit. Im Mittelpunkt steht die gesamte Marktvielfalt an Trainingsgeräten, Ernährungskonzepten, gesundheitsfördernder Fitness, Wellness– und Beautyprodukten, Groupfitness etc. sowie die neuesten Trends. Im letzten Jahr hatte die FIBO mit 136.000 Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt. Dennoch: „Immer nur höher, schneller, weiter ist nicht unser Ziel“, so FIBO-Chef Ralph Scholz. „Wir müssen die hochtourige Dynamik etwas bremsen und das qualitative Wachstum im In- und Ausland beschleunigen.“ So gab es zur FIBO 2016 ein Bündel von Maßnahmen, die drei zentrale Ziele verfolgen: Den Fachbesuchercharakter der FIBO national wie international zu stärken, die Fach- und Privatbesucherströme klar zu definieren und der FIBO Passion mehr Platz und ein ganz eigenes Profil zu geben. In der Praxis hieß das: Für die FIBO Expert, FIBO Passion und FIBO Power wurde ein neues Besucher-Zulassungsverfahren eingeführt. So mussten sich Fachbesucher für die Messe im kommenden Jahr erneut registrieren und legitimieren, um einen Zugang zu den exklusiven Fachbesuchertagen Donnerstag und Freitag zu erhalten. Privatbesuchertickets für Samstag und Sonntag waren wie in den Vorjahren limitiert und ausschließlich im Online Ticketshop erhältlich. UND: Die FIBO zeigte sich so groß wie – von Aussteller Seite war sie rund ein Viertel größer. Das gilt auch für die Gesamtfläche, die um knapp 25 Prozent auf insgesamt 160.000 Quadratmeter wuchs. 60 Prozent des Wachstums kam dabei aus dem Ausland.

Das Privatbesucherangebot war mit einer völlig neu konzipierten FIBO Passion deutlich aufgewertet. Sie präsentierte sich als zentraler Anlaufpunkt für Privatbesucher, aber auch Trainer und Instruktoren, in neuer Form und Größe. „Die FIBO Passion soll zum Hot-Spot der Szene werden. Ausgestaltung, Angebot und aktionsgeladenes Programm sollen signalisieren, dass hier das Herz der Fitness-Fans schlägt“, so Ralph Scholz, der damit einen zusätzlichen Anziehungspunkt markieren wollte. Zusätzlich zur bisherigen Halle 5.1 wird die FIBO Passion künftig auch die Hallen 4.1 und 4.2 belegen. Das schafft viel Platz für neue Präsentationsformen, eine vergrößerte Shopping-Mall, eine Trend- und Modenschau und Aktiv-Flächen. Das Angebot speziell für Privatbesucher wurde erst am Samstag und Sonntag geöffnet. Am Donnerstag und Freitag hingegen fanden Fachbesucher in der Group Fitness Halle 5.1 eine angenehme Business-Atmosphäre rund um die neuesten Trends im Bereich Gruppenfitness. Fitnessfans hatten zudem die Möglichkeit, live und direkt ins Training einzusteigen, ob Indoor-Cycling, Cross Fit oder Calisthenics, EMS-Training oder Stretching. Beim Zumba zu schweißtreibenden Rhythmen die Kilos purzeln lassen, beim Jumping hoch hinaus trainieren oder beim Piloxing das perfekte Bikini-Body-Workout erleben: Auf drei Bühnen fanden rund um die Uhr die neuesten und beliebtesten Group-Fitness-Kurse statt. Fashion für Fitness und Freizeit gab es erstmals in einer eigenen FIBO Shopping Mall. Fitness-Models präsentierten auf dem Catwalk die aktuellen Kollektionen und gleich nebenan konnten diese direkt anprobiert werden. Zu kaufen gab es alles von der Bekleidung über Beauty und Pflege bis hin zum Wellness- und Sporturlaub.

neuer_name
Im Rahmen der FIBO Power erfährt man auch alles über neue Produkte aus den Bereichen Kampfsport.

Die FIBO Expert 2016 zeigte die Fitnesstrends von morgen, wie z.B. die digitale Revolution im Sport, Weltpremieren der internationalen Fitnessbranche, aufstrebende Fitnessformen wie das EMS-Training, Ernährungskonzepte, Wellness-Anwendungen oder Neuheiten für den therapeutischen Bereich. In insgesamt fünf Hallen trafen sich hier Manager, Händler, Zulieferer, Studio-betreiber, Investoren und Entscheidungsträger der Fitness-, Wellness- und Gesundheitsbranche. EMS und Ernährung waren die Themen der neuen FIBO Expert-Halle 5.2. Dementsprechend gewachsen waren diese Ausstellungsbereiche, allen voran das EMS-Segment, das rund 6.700 Quadratmeter belegte. Hier zeigten 17 EMS-Aussteller ihre Neuheiten. Ein großes Thema 2016 war auch der ausgebaute Bereich Nutrition, ebenso wie Functional Training. In der Halle 9 zeigten unter anderem Escape Fitness, Functional Store, Les Mills, Perform Better, Protective Comfort Group und Transatlantic Fitness ihre Neuheiten. Last but not least bot die FIBO Med der Fitnessbranche und dem Gesundheitssektor ein gemeinsames Angebot. Der Komplettanbieter rund um Fitness und Therapie Ergo-fit, Biokinematik-Experte five-Konzept oder der Spezialist für Rückentraining fle.xx waren als Top-Unternehmen vertreten. Darüber hinaus demonstrierten zahlreiche weitere Hersteller von medizinischem Gesundheitsequipment ihre Trainingsgeräte, -ansätze und -konzepte, wie etwa das Schweizer Unternehmen LMT, Ludwig Artzt, Schnell Trainingsgeräte oder h/p/cosmos.

Während die Branchengrößen erneut alle vertreten waren, änderte sich doch vieles auf der FIBO Power im neuen Jahr: Neben dem Raumgewinn – zusätzlich zu Halle 10.2 stand erstmals auch die Halle 10.1 zur Verfügung – hat die neue Hallenplanung deutliche Vorteile in der Besucherführung, denn beide Hallen liegen nun direkt übereinander. So haben die Zuschauer sowohl in der Halle 10.1 als auch in 10.2 die Gelegenheit, Cups, Contests und Challenges zu verfolgen. In Halle 10.1 präsentierten sich der große Bereich des Martial Arts mit Anbietern und Herstellern von Kampfsportbekleidung, Kampfsportausrüstung und -ausstattung, die Sportartikelindustrie und der Sportartikelfachhandel. Ebenso gab es ein umfangreiches Angebot in Sachen Supplements und Nutrition. Die Halle 10.2 war gleichermaßen stark wie zur vergangenen Veranstaltung. Studiobetreiber, Händler und Trainer erhalten hier einen umfangreichen Marktüberblick zu Fashion und Supplements. Weiterhin hier zu finden war die große Bühne mit Wettbewerben und Shows. Ein starkes Rahmenprogramm rund um Kraftsport und Bodybuilding fehlte auch 2016 nicht. Anziehungspunkte sind im kommenden Jahr wieder die Strongman Champions League, der DBFV Bikini Cup, der Men’s Physique Cup, das MAS Wrestling, die Arm Wars Super Series, die Dr. Bein’s POWERlifting Challenge, der FIBO Power Strongest Benchpresser und natürlich die Wahl der Miss FIBO Power Beauty.

Functional Forum mit IFAA und Perform Better

Von Catslides bis Kettlebell – IFAA und Perform Better geben erste Highlights des Functional Forums auf der FIBO EXPERT 2016 bekannt. Präsentiert werden Themen rund um Functional Training mit Fachvorträgen, Theorie und Praxiseinheiten. Zu finden ist das Fortbildungs-Areal in der Group-Fitness-Halle 9 des Kölner Messegeländes. Die FIBO EXPERT findet parallel zur FIBO PASSION und FIBO POWER vom 7. bis 10. April 2016 statt. Erneut ist der Medienpartner des Functional Forums das TRAINER Magazin.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 05 / 2016