• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

FIBO verleiht der Fitnessbranche Flügel

  • Andreas Mayer
  • Montag | 08. April 2019  |  14:01 Uhr
Mit insgesamt 145.000 Besuchern, davon 84.000 Fachbesucher aus 133 Nationen, unterstrich die FIBO auch in diesem Jahr erneut, dass sie der weltweit größte und wichtigste Treffpunkt der Branche ist. Insgesamt sollen Investments in einer Größenordnung von mehr als zwei Mrd. Euro getätigt worden sein, haben die Veranstalter ausgerechnet.
neuer_name
Freude im Fitnesssektor: Die Leitmesse FIBO funktioniert!
© FIBO

Gut jeder dritte Fachbesucher sei mit konkreten Investitionsabsichten nach Köln gekommen und habe auf der FIBO entsprechende Kaufverträge abgeschlossen, heißt es von Seiten der durchführenden Reed Exhibition. Durchschnittlich 77.000 Euro habe das Einkaufsvolumen betragen, bei den Privatbesuchern, die das Wochenende für Schnäppchenkäufe nutzen konnten, seien es im Mittel 125 Euro gewesen.

„Damit ist die FIBO der weltweit wichtigste Handelsplatz für die Branche“, sagt FIBO-Chefin Silke Frank. "Der Umsatz stimmt und wir gehen mit einem sehr guten Gefühl von der Messe. Wir hatten hier sehr viel Publikum, das die Marke wahrgenommen hat und auch den Bezug zur Filiale in Köln hergestellt hat. Das war uns sehr wichtig. Deshalb sind wir sehr zufrieden,“ erklärt Christian Krüger, FIBO-Verantwortlicher bei Karstadt Sport in Köln. „Wieder einmal können wir sagen, dass die FIBO als international wichtigste Veranstaltung für Matrix sehr erfolgreich war", so Jürgen Aschauer, Business Development Director bei der Johnson Health Tech. GmbH. "Jedes Jahr denken wir, mehr geht doch eigentlich nicht, um dann festzustellen, dass noch mehr Besucher aus der ganzen Welt an unseren Stand kommen."

neuer_name
Auch der Anteil internationaler Fachbesucher ist erneut gestiegen.
© FIBO

Das „Davos“ der Fitnessbranche

"Der Stellenwert der FIBO nimmt von Jahr zu Jahr zu,“ freuen sich die Veranstalter. Eine Einschätzung, die Spitzenvertreter der Branche teilen. Sie reisen inzwischen traditionell einen Tag vor dem Start der FIBO an und treffen sich zum European Health & Fitness Forum (EHFF), das sich in seiner sechsten Auflage endgültig zum Davos der Branche entwickelt hat. Das Executive Event, veranstaltet vom europäischen Verband EuropeActive, war mit 500 Teilnehmern restlos ausverkauft. Die CEOs aller weltmarktführenden Hersteller von Trainingsgeräten und international agierender Studiobetreiber kamen nach Köln.

Die Tagungs-Teilnehmer blicken zuversichtlich in die Zukunft, auch wenn sie den Preisdruck, dem die Studiobetreiber ausgesetzt sind, vielfach kritisch sehen. Doch die Gesamtsituation am Markt entwickelt sich weiterhin positiv. Mit einem Branchenumsatz von 27,2 Mrd. Euro hat sich Europa inzwischen vor den USA zum größten Fitnessmarkt der Welt entwickelt. 62,2 Millionen Europäer sind Mitglied in einem Fitnessstudio. Das sind 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. So das Ergebnis des von EuropeActive und Deloitte erstellten „European Health & Fitness Market Report 2019“, der traditionell im Rahmen des EHFF zum Start der FIBO vorgestellt wird.

Deutschland größter europäischer Markt

Auch in Deutschland ist die Zahl der Fitnessstudio-Mitglieder erneut gestiegen. Insgesamt 11,09 Millionen Menschen (Vorjahr: 10,61 Mio.) haben einen Mitgliedsausweis für eines der 9.343 Fitnessstudios. Damit ist fast jeder siebte Bundesbürger Studiomitglied. So die Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2019, die vom DSSV erhoben werden und ab 2020 unter Schirmherrschaft der FIBO präsentiert werden.

Die kommende FIBO findet vom 2. bis 5. April 2020 auf dem Messegelände Köln statt.

Andreas Mayer

neuer_name
sportFACHHANDEL informierte Running- und Fitnesshändler mit seiner Spezialausgabe "running".
© sportFACHHANDEL
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN