• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Eurobike Awards zeigen, was morgen wichtig wird

  • Ralf Kerkeling
  • Donnerstag | 02. September 2021  |  14:59 Uhr
36 Auszeichnungen, davon 7 in Gold - 6 Awards aus der Sparte Start-up. 246 Produkte rund ums Rad wurden eingereicht.
neuer_name
Der Gepäckträger Quick Rack Light von Ortlieb wurde mit einem Gold-Award bedacht.
© Ortlieb

Die Fahrrad- und E-Bike-Welt ist in Bewegung wie nie, und das trotz der großen Herausforderungen, mit denen Fahrradindustrie und -handel seit fast zwei Jahren konfrontiert sind. Deshalb ist es umso mehr eine Demonstration der kreativen Energie der ganzen Branche, dass 36 der 246 für den Eurobike-Award eingereichten Produkte der Experten-Jury einen Preis wert waren und sie sogar sieben Gold Awards für herausragende Innovationen vergeben konnten. Bemerkenswert: Sechs der 36 Eurobike Awards gehen an Produkte aus dem Bereich Start-up. Die Messe zeigt so auch 2021 ihre Kompetenz in puncto zukunftsweisende Ideen, Konzepte und Technologie. Darin ist der Wandel hin zur Fahrrad-Mobilität schon abzulesen, den die Eurobike derzeit vollzieht.

Von der in die Nabe integrierten Zweigang-Schaltung für Kettenschaltungs-Räder über den endlich einfach überziehbaren Regen-Overall bis hin zur plastikfreien Trinkflasche: Die rund 250 eingesandten Produkte und Konzepte mit Ambitionen auf eine Auszeichnung sind in den unterschiedlichsten Anwendungen Problemlöser. Das jeweilige Potenzial dazu zu ermitteln, war auch dieses Mal eine anspruchsvolle Aufgabe für das Jury-Team. „Das war eine enorm harmonische Kombination an Expertise, die hier zur Preisvergabe zusammengekommen ist,“ erklärt Monika Sattler, Athletin, Beraterin und Trainerin für weibliche Führungskräfte und Mitglied der diesjährigen sechsköpfigen Award-Jury.

Gleich zwei Awards gingen an die Firma Ortlieb. Zum einen für den innovativen Gepäckträger Quick Rack Light, der von der Jury als Gewinner in der Kategorie Zubehör ausgewählt und mit dem Goldaward belohnt wurde. Der Preis, der zu den höchsten Auszeichnungen der Fahrradbranche zählt, prämiert neue Produkte und Technologien, die durch ein hohes Maß an Innovation und Design bestechen. Zudem wurde auch die innovative Rucksack-Radtaschen-Kombination Vario PS mit einem Award ausgezeichnet.

Freuen konnte sich auch die Firma Sigma, die mit einem Winner Award bedacht wurden. Die Jury überzeugte vor allem die Konnektivität der Leuchten: „Richtig praktisch: Stecklichter, die gekoppelt werden können. Ist die Verbindung aktiv, wird über das Frontlicht das Rücklicht gesteuert. Ebenso wird der Akku-Ladestand des Rücklichts am Frontlicht abgelesen. Und das alles StVZO-konform“, so die Bewertung der Jury. „Mit unserer smarten neuen Beleuchtung lässt sich Fahrradlicht auf ganz neue Weise steuern, gestalten und erleben“, sagt Sigma-Geschäftsführer Thomas Seifert.

Eine Übersicht der Gewinner finden sie hier.

Quelle: Eurobike

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur