• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

„Eine der wichtigsten Messen im Jahr!“

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 25. März 2015  |  15:23 Uhr
Vom 6. bis 9. März 2015 findet in Nürnberg die IWA Outdoor Classics statt. Für Sport Optics Experten wie Nikon die Gelegenheit, das wachsende Segment Naturbeoachtung in den Fokus zu stellen, an dem auch immer mehr Outdoorhändler interessiert sind, wie sportFACHHANDEL erfuhr.

Wie wichtig ist die IWA in Nürnberg für Sie als Sport Optics Hersteller?

neuer_name

Die IWA in Nürnberg ist für Nikon Sport Optics neben der SHOT Show eine der wichtigsten Messen im Jahr. Als internationale Weltleitmesse für Jagd-, Sport-, und Outdoor-Ausrüstung spricht sie einen Großteil unserer Zielgruppe an. Der Austausch mit internationalem Fachpublikum ist natürlich besonders interessant.

Wächst die Jagd- und Schießsportbranche in Europa?

Wir sprechen eher von einem gleichbleibend stabilen Markt. Wir haben keine verbrieften Marktzahlen, aber aus unserer Sicht ist der Markt in Nordeuropa (Nordics) tendenziell wachsend. Auch in Osteuropa, insbesondere Russland, steigt das Interesse für Sport Optik Produkte deutlich.

Ferngläser kann man nicht nur zur Jagd, sondern natürlich auch zur Naturbeobachtung einsetzen. Gab es hier Verschiebungen in den letzten Jahren?

Absolut. Der Outdoor-Trend macht sich deutlich bemerkbar. Naturbeobachtung ist längst nicht mehr nur ein Thema für Profis und ambitionierte Hobby-Beobachter. Auch bei Familien- oder Freizeitausflügen wird das Fernglas gerne mitgenommen - was auch für unser Konzept der Erlebnisoptik spricht. Entsprechend wächst das Fernglas-Segment im 30 bis 42 Millimeter-Bereich. Kompakte, trendige Taschenferngläser sind beim Sportfachhändler sehr gefragt. Sie zählen längst zu den Freizeit-Accessoires – sowohl für den Zuschauer- und Wettbewerbssport wie Fußball, Marathon oder Leichtathletik als auch im Freizeit- und Alpinsport wie Nordic Walking, Wandern, Bergsteigen oder Klettern.

Und wo liegt der Fokus bei Nikon?

Wir konzentrieren uns im Moment auf Hochleistungsferngläser für den aktiven Einsatz in der Natur. Ein weiterer Fokus liegt auf den Laser Entfernungsmessern – es gilt, die gute Marktposition weiter auszubauen. Nikon COOLSHOT Laser Entfernungsmesser haben sich bereits zu Bestsellern entwickelt. Die Nachfrage nach Premium-Produkten zu attraktiven Preisen steigt. Hier schließt Nikon eine große Lücke.

Gibt es auch Sportfachhändler, über die sie Ferngläser vertreiben?

Aktuell sind wir nicht im stationären Sportfachhandel vertreten. Aber man findet Nikon Sport Optics Produkte im Outdoor- und Jagdfachhandel. Wir sind bei Globetrotter ebenso im Sortiment wie bei Frankonia.

Wo liegen die Trends in diesem Jahr?

Wir merken immer mehr, dass gerade kompakte Ferngläser im mittleren Preissegment gefragt sind. Der entscheidende Vorteil von Nikon Ferngläsern liegt im Preis-Leistungs-Verhältnis, das im Bereich optischer Premium-Produkte konkurrenzlos auf dem Markt ist. Hochwertige Optik muss nicht mehr teuer sein. Insbesondere der Freizeitnutzer will kein Vermögen ausgeben - und das muss er bei Nikon auch nicht.

Bieten Sie besondere Schulungen für Händler an?

Ja. Wir bieten spezielle Nikon Sport Optics Schulungen an, die wir vor Ort beim Händler durchführen können. Was wir jedoch dazu sagen möchten: Das besondere bei den optischen Präzisionsgeräten von Nikon ist, dass sie in der Anwendung so leicht sind, dass man fast von selbsterklärendem Bedienkomfort sprechen kann. Dennoch stehen wir dem Sportfachhandel natürlich jederzeit beratend zur Seite.

Interview: Andreas Mayer

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 04 / 2015