• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Eoca: Rekordzuwendungen für Umweltprojekte

  • Markus Huber
  • Mittwoch | 16. Juli 2014  |  12:48 Uhr
Zug. Im Rahmen der OutDoor haben die Mitglieder der European Outdoor Conservation Association die Naturschutzprojekte ausgewählt, die in diesem Jahr finanziell unterstützt werden sollen.
neuer_name

© Widecast

Aufgrund der regen Beteiligung der Mitglieder kommt 2014 eine Rekordsumme von 240.000 Euro zusammen, die an die Siegerprojekte ausgeschüttet werden können.

Zusätzlicher finanzieller Spielraum ergibt sich durch die Neueinführung der so genannten „Sustaining Members“. Das ist ein besonderer Status von Mitgliedern, die nicht nur für die Umweltschutz-Vorhaben spenden, sondern auch Verwaltungskosten übernehmen. Durch dieses Engagement soll gewährleistet werden, dass alle Spenden 1:1 in die förderungswürdigen Projekte fließen.

Vom Erfolg der diesjährigen Spendenaktion motiviert, will die Eoca später in diesem Jahr erstmals eine zweite Aktion zum Spendensammeln starten.

Folgende Engagements für Umwelt und Natur sollen in diesem Jahr finanziell begünstigt werden:

- Trossachs Gateway Project (nominiert von der Messe Friedrichshafen), Schottland

- Bla Bheinn Path Repair (Berghaus), Schottland

- Saving Armenia’s Leopards (Nikwax), Armenien

- Combatting Wildlife Crime in the Leuser Ecosystem (Marmot), Sumatra

- Kanchenjunga to Makalu – Conserving Landscapes in the Eastern Himalaya (Deuter), Nepal

- Sea Turtle Conservation (ausschließlich finanziert von Pacsafe), Costa Rica

- Batumi Raptor Trail Development (ausschließlich finanziert von Osprey Europe), Georgien mh

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 15-16 / 2014